A united Kingdom Filmszene. Foto: pm

Die vhs und das Sub­ia­co Kino laden am Mon­tag, 12. März um 20 Uhr ins Sub­ia­co in der Majo­li­ka zum Kino­film „A United King­dom“ ein.

1947 ver­lieb­te sich Seret­se Kha­ma, König von Bots­wa­na, in die Lon­do­ner Büro­an­ge­stell­te Ruth Wil­liams. Ihre Hei­rat wur­de nicht nur von ihren bei­den Fami­li­en, son­dern auch von den Regie­run­gen Groß­bri­tan­ni­ens und Süd­afri­kas abge­lehnt. Doch Seret­se und Ruth trotz­ten ihren Fami­li­en, der Apart­heit und dem bri­ti­schen Empi­re – ihre Lie­be war stär­ker als jedes Hin­der­nis, das sich ihnen in den Weg stell­te. Sie ver­än­der­te die Geschi­cke einer Nati­on und inspi­rier­te die gan­ze Welt. (2016, FSK: 6)

Eine mär­chen­haf­te Geschich­te nach einer wah­ren Bege­ben­heit, mit ziem­lich gro­ßen The­men: Ras­sis­mus, Apart­heid, Kolo­nia­lis­mus, Macht­po­li­tik. Vor allem aber ist der Kino­film „A United King­dom” mit David Oye­lo­wo und Rosa­mund Pike in den Haupt­rol­len eine bewe­gend gespiel­te Lie­bes­ge­schich­te.” Die­se Ver­an­stal­tung fin­det in Koope­ra­ti­on mit dem Sub­ia­co in der Majo­li­ka statt.

Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich.