Die Volks­hoch­schu­le Schram­berg bie­tet am Sonn­tag, 24. März, von 10 Uhr bis 14 Uhr, den Work­shop „Der Clown“ mit Rapha­el Bant­le im vhs-Semi­nar­ge­bäu­de an.

Der Clown, der in jedem von uns steckt, ist das inne­re Kind. Aben­teu­er­lus­tig, vol­ler Fan­ta­sie und Elan. Ein Impuls, die Ent­schei­dung und los geht’s! Er stol­pert, fällt und will noch mal. Ist offen, ver­letz­lich und wun­der­bar naiv.

Die Clowns­ar­beit wirkt in einer durch Stress und Leis­tungs­druck gepräg­ten Zeit wie ein Ven­til. Es geht dar­um sich selbst zu sein, so wie man ist, JA zu sagen zum JETZT und NICHT zu wis­sen, was kommt. Im Work­shop wird die Lust am Spiel erforscht.

Im Licht von Herrn Witz und Fräu­lein Freu­de wird Tod-Ernst in den Arm genom­men und alle lachen mit Cou­sin Komisch. Wäh­rend die Teil­neh­mer, ganz neben­bei, mehr über sich selbst erfah­ren. Zur Stei­ge­rung des Kör­per­be­wusst­seins und der Prä­senz wer­den Übun­gen und Spie­le gezeigt aus den Berei­chen Thea­ter und Clown.

Der Work­shop rich­tet sich an Men­schen, die Spaß haben wol­len, neu­gie­rig sind, mehr geis­ti­ge Bewe­gungs­frei­heit und Fle­xi­bi­li­tät erlan­gen oder ler­nen möch­ten, selbst­be­wuss­ter und authen­ti­scher dazu­ste­hen.

Anmel­dun­gen sind bis zum 18. März beim Bür­ger­ser­vice (Tel. 29–215), beim Bür­ger­bü­ro Sul­gen (Tel. 29–265) oder unter www.vhs-schramberg.de mög­lich.