Das Hauptorchester der Stadtmusik Schramberg nach dem diesjährigen Fronleichnamskonzert im Park der Zeiten. Foto: Matthias King (Agentur sptmbr)

Am Ers­ten Weih­nachts­fei­er­tag lädt die Stadt­mu­sik Schram­berg zu ihrem tra­di­tio­nel­len Weih­nachts­kon­zert ein und bie­tet laut Pres­se­mit­tei­lung wie­der ein kurz­wei­li­ges und viel­sei­ti­ges Pro­gramm.

Das Haupt­werk “La Cor­ri­da de Toros” stammt aus der Feder von Mario Bür­ki. Der Schwei­zer Kom­po­nist ist für sei­ne mit­rei­ßen­den und anspruchs­vol­len Wer­ke bekannt. Micha­el Swee­ney ver­steht es immer wie­der, in sei­nen Kom­po­si­tio­nen neue Pfa­de zu betre­ten. Auch mit dem sphä­ri­schen “Frac­tures in Time” ist ihm dies wie­der gelun­gen. Das Orches­ter wird mit die­sem Stück die Zeit anhal­ten.

Als Vor­bo­ten des Musi­cals “West­side Sto­ry” der Musik­schu­le Schram­berg wer­den des­sen Haupt­prot­ago­nis­ten Maria und Toni in einem Med­ley auf­tre­ten. Stef­fi Flaig und Ema­nu­el Pen­al­ver wer­den die­se ver­kör­pern und Lust auf mehr machen. Die Pre­mie­re des Musi­cals in gan­zer Län­ge fin­det am 3. Okto­ber nächs­ten Jah­res statt.

 Der Beginn des Kon­zer­tes ist um 19.30 Uhr. Es kön­nen noch Kar­ten an der Abend­kas­se gekauft wer­den. Reser­vie­run­gen sind auch über die E-Mail­adres­se karten@stadtmusik-schramberg.de mög­lich.