Große Glocke Heilig Geist Kirche Foto: pm

SCHRAMBERG (pm) – Beim ers­ten Mal hat’s noch nicht so rich­tig funk­tio­niert, die Neben­ge­räu­sche waren vie­ler­orts zu stark. Nun kommt der zwei­te Ver­such eines Schram­ber­ger Glo­cken­kon­zerts. Dar­über  infor­miert Pfar­rer Micha­el Jonas in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Am Sams­tag vor dem 1. Advent laden die Kir­chen­ge­mein­den der Innen­stadt in Koope­ra­ti­on mit der Stadt Schram­berg zum Glo­cken­kon­zert in den Park der Zei­ten ein. Nach­dem das ers­te Glo­cken­kon­zert auf dem Rat­haus­platz im Rah­men des Weih­nachts­mark­tes letz­tes Jahr akus­tisch nicht den idea­len Rah­men hat­te, soll das Glo­cken­kon­zert die­ses Mal an einem eben­so sinn­vol­len wie reiz­vol­len Ort statt­fin­den: Vom Platz vor der Kon­zert­mu­schel aus hat man eine gute Sicht auf die Innen­stadt; und der Klang der drei Innen­stadt­kir­chen ver­mischt sich hier gut. Außer­dem wur­de mit dem Vor­abend des 1. Advent bewusst der Zeit­punkt gewählt, an dem die Kir­chen das neue Kir­chen­jahr begin­nen.

Um 17 Uhr beginnt das etwa halb­stün­di­ge Kon­zert mit einem aus­ge­feil­ten Läu­te­plan, den Kir­chen­mu­sik­di­rek­tor Rudi Schä­fer ent­wor­fen hat. Dabei kom­men die Glo­cken der St. Maria-Kir­che, der Hei­lig-Geist-Kir­che und der evan­ge­li­schen Stadt­kir­che in inter­es­san­ten Teil­mo­ti­ven und Zusam­men­set­zun­gen zu Gehör. Am Schluss steht das fei­er­li­che Tut­ti aller 18 Kir­chen­glo­cken. Die Ver­an­stal­ter freu­en sich auf die Mög­lich­keit, den Beginn der Schram­ber­ger Advents­zeit in fei­er­li­chem Rah­men zu erle­ben.

Es besteht die Mög­lich­keit, sich vom Bür­ger­bus kos­ten­los hin- und zurück­brin­gen zu las­sen. Es wird dar­um gebe­ten, sich dazu bis Diens­tag, 28. Novem­ber, tele­fo­nisch bei Maria Göl­ler, Tele­fon 07422/53580, anzu­mel­den.