Bundesjugendspiele an der Grund- und Werkrealschule Aichhalden

 

AICHALDEN (pm) – Kürzlich fanden bei strahlendem Sonnenschein die diesjährigen Bundesjugendspiele der GWRS Aichhalden statt. Darüber berichtet die Schule:

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Josef Rack starteten die Spiele mit einem Aufwärmprogramm, das von den Sportmentoren gemeinsam durchgeführt wurde.

Bei den Bundesjugendspielen erfolgte die Erwärmung unter Anleitung der ausgebildeten Sportmentoren. Fotos: Schule

Im Anschluss daran drängten sich die Schülerinnen und Schüler, bewaffnet mit ihrem Laufzettel, wie gewohnt vor den verschiedenen Wettkampfstationen (800/1000m Lauf, Sprint, Weitsprung und Wurf) und sammelten Punkte für die begehrten Sieger- und Ehrenurkunden.

Dank guter Vorbereitung der beteiligten Lehrer und hilfsbereiten Schüler verliefen die Bundesjugendspiele reibungslos. Für die Klassen, die bereits mit allen Stationen fertig waren, gab es die Möglichkeit mit Schulsozialarbeiter Chtistian Drotleff auf dem Kleinspielfeld verschiedene Spiele zu spielen.

Nach dem Wettkampf der 181 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern steht fest, dass es in diesem Jahr 42 Siegerurkunden und weitere 22 Ehrenurkunden gibt. Auf die 117 Teilnehmerurkunden kann man auch zu Recht stolz sein – denn schließlich gilt hier auch das olympische Motto: „Dabei sein ist alles!“

 

 

-->

Mehr auf NRWZ.de