2.7 C
Rottweil
Mittwoch, 19. Februar 2020

CDU Lauterbach: Nominierungsversammlungen und Neujahrsempfang

Innerhalb einer Woche drei Termine

Über zu wenige Termine kann sich beim CDU-Ortsverband Lauterbach in diesen Tagen wohl niemand beklagen. Dass diese wichtig sind, steht jedoch genauso wenig außer Frage. Und so lädt der Vorsitzende des Ortsverbandes, Rolf Buchholz, herzlich zur Teilnahme ein.

An diesem Donnerstag, 21. Februar findet im Winterhaldenhof in Schenkenzell die Nominierungsversammlung zur Aufstellung der Bewerberinnen und Bewerber im Kreistagswahlkreis VI Schwarzwald-Eschach für die Kreistagswahl statt. Beginn ist um 20 Uhr.

Hier werden die personellen Weichen gestellt für die Kreistagswahlen, bei denen die CDU auch in diesem Wahlkreis wiederum mit starken Persönlichkeiten sich dem Votum der Wähler stellen will, um dann im Kreistag diese Region überzeugend vertreten zu können.

Bereits einen Tag später, am Freitag, 22. Februar findet der traditionelle Neujahrsempfang des CDU-Kreisverbandes statt. Gastredner ist der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller. Sein aktuelles Thema: „Entwicklungspolitik. Neue Herausforderungen – neue Antworten“. Zur gemeinsamen Fahrt ist Treffpunkt um 17.15 Uhr beim Parkplatz am Friedhof. Beginn des Neujahrsempfangs ist um 18 Uhr in der Stadthalle in Rottweil.

Der nächste und gleichfalls wichtige Termin für die CDU Lauterbach ist die Nominierungsversammlung zur Aufstellung der Bewerberinnen und Bewerber für die Gemeinderatswahl. Sie findet statt am Mittwoch, 27. Februar um 20 Uhr im Hotel „Sieben Linden“. Geht es doch darum, erneut mit einer starken und überzeugenden Liste anzutreten. Rolf Buchholz: „Wir wollen auch in den kommenden fünf Jahren bei den vielfältigen und weiter wachsenden Aufgaben der Daseinsvorsorge mitwirken und weiter Verantwortung tragen.“ Stimmberechtigt bei der Nominierungsversammlung sind alle Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Lauterbach.

 

Vorheriger ArtikelZähe Kandidatensuche
Nächster ArtikelInfotag am Gymnasium Schramberg

Mehr auf NRWZ.de