Festliche Stimmung und lustige Momente

Adventsfeier an der Erhard-Junghans-Schule in Schramberg

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Klassen fünf bis sieben der Erhard-Junghans-Schule Schramberg gestalteten zusammen mit ihren Lehrkräften eine unterhaltsame und stimmungsvolle Adventsfeier, die einige Highlights bereithielt. Darüber berichtet die Schule:

Schramberg. Die Aula im Schramberger Gymnasium war gut gefüllt, als Schulleiter Jörg Hezel nach kurzer Begrüßung der Eltern das Wort an die beiden Schülersprecher Theo Schneider (10d) und Roa Shehabi (10c) übergab. Die beiden führten durch das Programm, und los ging es mit einem stimmungsvollen Weihnachtslied des Schulorchesters unter der Leitung von Kerstin Fuchs.

Im Schulorchester waren Spieler aus fast allen Klassenstufen vertreten und auch ehemalige Schülerinnen und Schüler waren mit von der Partie. Nachdem die Klasse 5c unter der Regie von Stefan Nagel einen Sketch aufführte, in dem die manchmal außergewöhnlichen Geschenkewünsche von Kindern und Jugendlichen auf die Schippe genommen wurde, freuten sich die Zuschauer über „Santas Little Gangsters“.

Hinter den „Gangsters“ verbargen sich Schülerinnen aus den Klassen 7a, 7b und 7c, die zu poppigen Weihnachtsliedern und Schwarzlicht einen Tanz vorführten, den sie im Sportunterricht zusammen mit ihren Lehrerinnen Kerstin Wernz und Silke Harter einstudierten.

Klasse 5d in der „Weihnachtsbäckerei“.

Weiter ging es mit der Klasse 5d. Unter der Leitung von ihrem Musiklehrer Thorsten Dreßler sangen sie einen Klassiker unter den Weihnachtsliedern. „In der Weihnachtsbäckerei“ veranlasste so manchen im Publikum dazu, leise mitzusingen und so verbreitete sich weihnachtliche Stimmung unter den Eltern. Und spätestens, als Schüler Weihnachtsplätzchen im Publikum verteilten, wurden auch die letzten von dieser schönen Vorweihnachtsstimmung gepackt.

Was bei einer Adventsfeier nicht fehlen darf, ist das Krippenspiel. Die Religionsgruppe bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 6a, 6b, und 6c nahmen zusammen mit ihrer Religionslehrerin Dorothée Münchenbach die Herausforderung an, das Krippenspiel unter dem Titel „Der kleine Stern“ einzustudieren. Darin purzelte ein kleiner Stern kurz vor Weihnachten vom Sternenhimmel auf die Erde. Er machte sich auf die Suche nach dem großen Stern von Bethlehem, der ihm den Weg zeigen sollte und fand ihn schließlich in einer Kirche, in der ein Krippenspiel von Kindern aufgeführt wurde.

Akrobatik in der 5a und 5d.

Nach diesem besinnlichen Teil boten Schülerinnen der Klasse 5a und 5d dem Publikum eine Akrobatikvorführung. Zusammen mit ihrer Sportlehrerin Verena Berwing einstudiert, präsentierten sie schwarz-weiß gekleidet verschiedene akrobatische Kunststücke wie Handstand und Spagat.

Wieder sehr lustig fand das Publikum den vorletzten Programmpunkt unter der Leitung von Mihaela Schwarz, bei dem die Klasse 7e eine Weihnachtskonferenz mit Weihnachtsmännern aus verschiedenen Ländern abhielt mit dem Ziel, eine Lösung dafür zu finden, wie man weltweit die Geschenke am besten verteilen könnte. Die Konferenz fand im warmen Australien statt. So verwunderte es nicht, dass sich die Weihnachtsmänner in Campingstühlen und sommerlicher Bekleidung beratschlagten.

Klasse 7e bei der Weihnachtskonferenz in Australien.

Den krönenden Abschluss machte die Schulband unter der Leitung von Mathias Jehle. Die Band und die beiden Sängerinnen Stefania Ciortan (10d) und Luisa Riedel (8b) begeisterten das Publikum so dermaßen, dass sie noch zwei Zugaben zum Besten gaben. Durch die anschließende Bewirtung der Klassen 6b und 6c konnte der Abend noch gemütlich ausklingen.

Stefania Cortian und Luisa Riedel begeistern das Publikum.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
8.4 ° C
11.7 °
8 °
73 %
4.1kmh
100 %
Mi
8 °
Do
9 °
Fr
4 °
Sa
4 °
So
6 °