Gemeinsam die Region stärken

IHK im Austausch mit neugewählten Bürgermeistern

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Das gemeinsame Ziel von Verwaltungen und Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg sei  die Stärkung der Region, versichert die IHK in einer Pressemitteilung.

Region. Wenn der Standort Schwarzwald-Baar-Heuberg wettbewerbsfähig ist, sichert das Arbeitsplätze, Ausbildungsverhältnisse und Wohlstand. Dieses Fazit zog die IHK jetzt nach einem gemeinsamen Arbeitsgespräch mit den neu gewählten Bürgermeistern. Zu Gast waren Fabian Biselli aus der Gemeinde Denkingen und Stephen Haller aus Gunningen.

IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez bekräftigte den Schulterschluss: „Ein starkes Netzwerk zwischen Wirtschaft und Verwaltungen stärkt die Unternehmen.“ Der Austausch von Informationen sei dafür wesentlich, ebenso das Initiieren gemeinsamer Projekte und Veranstaltungen. „Die Aufgabenfülle der Kommunen ist immens. Trotzdem versteht jeder die Wirtschaftsförderung als eine Kernaufgabe. Das ist gut und bietet Chancen zur Zusammenarbeit im Sinne der Unternehmen.“

Im Fokus des Austauschs stand beispielhaft die Ortsentwicklung beider Kommunen. Ebenso wurde das Binden und Gewinnen von Unternehmen besprochen und diskutiert. Alle Beteiligten betonten, dass die Region mit ihrem starken Mittelstand attraktiv für weitere Investitionen und Fachkräfte sei. Allerdings müsse man gemeinsam darauf achten, dass der Ländliche Raum im Standortwettbewerb nicht weiter benachteiligt werde.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
3.5 ° C
5.5 °
1.1 °
100 %
2.4kmh
93 %
Sa
11 °
So
10 °
Mo
8 °
Di
5 °
Mi
5 °