Gasspürer unterwegs. Foto: pm


Die EGT Ener­gie über­prüft zur Gewähr­leis­tung einer mög­lichst hohen Sicher­heit tur­nus­ge­mäß in regel­mä­ßi­gen Abstän­den das Gas-Rohr­netz ihres Netz­ge­bie­tes. Das berich­tet das Unter­neh­men in einer Pres­se­mit­tei­lung.

In den nächs­ten Wochen sind des­halb die „EGT-Gas­spü­rer“ neben Tri­berg und Horn­berg auch in Hardt unter­wegs. Sie lau­fen mit spe­zi­el­len Mess­ge­rä­ten rund 115 Kilo­me­ter Rohr­lei­tun­gen sys­te­ma­tisch ab, um die Lei­tun­gen auf Dich­tig­keit zu tes­ten.