- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
10.3 C
Rottweil
Dienstag, 7. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Konjunkturpaket muss auch soziale und ökologische Anreize setzen

    ROTTWEIL – Die Jusos Rottweil haben in einer Onlinesitzung über Corona-Hilfen und ein Konjunkturpaket für die Wirtschaft debattiert.

    „Für uns ist klar, dass Unternehmen, Einzelhändler, Selbstständige, Kulturschaffende und Gastronomen auch in den kommenden Monaten weiter unterstützt werden müssen – und das an vielen Stellen besser als bisher“, so der Juso-Kreisvorsitzende Sebastian Holzhauer.

    Nach den bisherigen Sofort-Hilfen gehe es nun darum, ein effektives Konjunkturpaket auf die Beine zu stellen. „Dabei dürfen nicht nur wirtschaftliche Gesichtspunkte eine Rolle spielen. Es muss auch darum gehen, soziale und ökologische Anreize zu setzen“, betont Holzhauer. Investitionen, die sich für die Transformation der Wirtschaften ansonsten auf Jahre und Jahrzehnte verteilt hätten, würden nun in den kommenden Monaten getätigt und müssten dementsprechend nachhaltig geplant werden. Die Jusos Rottweil stellen sich deshalb ganz entschieden gegen eine Abwrackprämie. Diese sei weder aus ökologischer noch ökonomischer Hinsicht sinnvoll. Zudem ständen die Dividendenzahlungen der Autokonzerne im Widerspruch zu Staatshilfen.

     Nichtsdestotrotz könnten nicht alle Maßnahmen des Konjunkturpakets auf den Umweltschutz ausgelegt sein. Im Vordergrund stehe ebenso der Erhalt von Arbeitsplätzen. „Es ist wichtig, nicht die zu unterstützen, die am lautesten sind, sondern diejenigen, die Unterstützung am meisten benötigen“, resümiert der stellvertretende Kreisvorsitzende Ali Zarabi. Hierzu zählten besonders der lokale Einzelhandel, die Gastronomie und der Tourismussektor. Genauso müssten Solo-Selbstständige und Kulturschaffende in den Konjunkturhilfen berücksichtigt werden.“

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de