ROTTWEIL – Mit einem wei­te­ren Pedel­ec-Trai­ning am 5.Oktober schließt die Ver­kehrs­wacht Rott­weil ihre Schu­lun­gen für Rad­fah­rer im Jahr 2019 ab. Inter­es­sier­te kön­nen sich ab sofort für den Kurs auf dem Gelän­de der Jugend­ver­kehrs­schu­le in Rott­weil anmel­den.

Artur Rie­ger, der Vor­sit­zen­de der Kreis­ver­kehrs­wacht Rott­weil hält ein sol­ches Trai­ning ins­be­son­de­re für Wie­der­ein­stei­ger für sinn­voll, die schon lan­ge nicht mehr auf einem Fahr­rad geses­sen sind und jetzt mit dem Kauf eines Pedel­ec wie­der durch­star­ten wol­len. „Der Umstieg auf ein Pedel­ec hat durch­aus sei­ne Tücken“, so Rie­ger. “Die Elek­tro­fahr­rä­der haben deut­lich mehr Gewicht und sind wegen der unge­wohn­ten Beschleu­ni­gung schwe­rer zu beherr­schen“. Dies habe sich auch beim letz­ten ver­gan­ge­nen Trai­ning wie­der gezeigt. Auch geüb­te Rad­fah­rer hät­ten dort zunächst Anlauf­schwie­rig­kei­ten bei den Geschick­lich­keits­übun­gen gehabt, die ihnen Udo Dit­rich, der Trai­ner der Ver­kehrs­wacht, abver­langt habe.

Inter­es­sier­te Rad­ler kön­nen sich über die Home­page Ver­kehrs­wacht anmel­den. Für die prak­ti­schen Modu­le benö­ti­gen die Teil­neh­mer ein eige­nes Elek­tro­fahr­rad und natür­lich einen Fahr­rad­helm. Für Inter­es­sen­ten, die noch kein eige­nes Elek­tro­fahr­rad besit­zen, ste­hen zwei sol­cher Fahr­rä­der der Kreis­ver­kehrs­wacht Rott­weil bereit.
Eine nament­li­che Anmel­dung mit Adres­se und Erreich­bar­keit ist erfor­der­lich unter der E‑Mail Anschrift info@verkehrswacht-rottweil.de
Die Anzahl der Teil­neh­mer ist auf 12 begrenzt. Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei. Nächs­ter Ter­min: Sams­tag, 5. Okto­ber, 13 – 17 Uhr
Wei­te­re Ter­mi­ne wer­den dann auf der Home­page der Ver­kehrs­wacht ver­öf­fent­licht