„Krisenbewältigung und Resilienz in Deutschland und Europa“

„Krisenbewältigung und Resilienz in Deutschland und Europa“

Wie meistern wir die Krise? Antworten darauf erhalten Entscheider beim diesjährigen digitalen Konjunkturgespräch der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg mit Professor Lars P. Feld. Der Vorsitzende der Wirtschaftsweisen stellt laut eoner IHK-Pressemitteilung seinen Impuls unter die Überschrift „Krisenbewältigung und Resilienz in Deutschland und Europa“. Den einleitenden Vortrag übernimmt Dr. Harald Marquardt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Marquardt Gruppe und IHK-Vizepräsident

Drei Handlungsblöcke seien für Entscheidende in 2021 zentral: die Sicherung der Wirtschaftskraft, die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen oder das proaktive Voranschreiten trotz Krise, so die IHK. Welche Schlüsse aus Sicht der Unternehmen und Wirtschaftsexperten dafür notwendig sind, erfahren IHK-Mitglieder und Interessierte am Mittwoch, 9. Dezember 2020. Der Live-Stream starte ab 19 Uhr, den Einwahl-Link erhalten Interessierte mit ihrer Anmeldung unter: www.veranstaltungen-ihk-sbh.de/konjunkturgespraech2020.

Hintergrund:
Das IHK-Konjunkturgespräch geht in seine zweite Auflage. Nachdem im vergangenen Jahr der Automobilexperte Dr. Helmut Becker zum Strukturwandel in der Industrie sprach, folgt nun die Expertise von Professor Feld. Er zählt zu den Experten für die Beurteilung der aktuellen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Als Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Situation (kurz: der Wirtschaftsweisen) ist er unter anderem auch Mitglied der Nationalen Akademie Leopoldina. Die wirtschaftspolitischen Fragestellungen der Covid-19-Pandemie begleitet er eng.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 30. November 2020 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/in-kuerze/krisenbewaeltigung-und-resilienz-in-deutschland-und-europa/293549