Beckenbodengymnastik – Es sind noch Plätze frei

0
21

TENNENBRONN (pm) – Mit gezielter Gymnastik die Beckenbodenmuskulatur stärken. Beckenbodentraining ist ein wesentlicher Teil der Inkontinenzbehandlung.

Auch Frauen, die noch keine Blasenschwäche haben, können mit regelmäßigem Training wirksam vorbeugen, zum Beispiel nach einer Schwangerschaft. Ein nicht oder schlecht trainierter Beckenboden kann zu vielfältigen Problemen führen. Bei Frauen kann es infolge von Schwangerschaft und Geburt, Übergewicht und Alterung zu Blasen- und Gebärmuttersenkungen kommen, was auch zu Harninkontinenz oder sogar Stuhlinkontinenz führen kann.

Ein richtig und regelmäßig durchgeführtes Beckenbodentraining ermöglicht die Stärkung und Straffung der Beckenbodenmuskulatur und dient somit etwa der Vorbeugung und Behandlung einer Harninkontinenz infolge Beckenbodenschwäche und Überlastung der Schließmuskeln.

Termin: donnerstags, ab 2.März von 16.45 bis 17.45 Uhr, zehn Treffen, Evangelisches Gemeindehaus, Talstr. 2, 78144 Tennenbronn. Bei der Anmeldung bitte die Kursnummer: 50228001 angeben. Einfach per Telefon bei der AOK unter: 07721 99 50 9 -15 oder im Internet unter: www.aok-bw.de/sbh Gesundheitsangebote