Aus der Stille kommt die Kraft

Meditationsraum in der Kapellenkirche in Rottweil. Foto: pm

ROTTWEIL – Seit bald 20 Jah­ren gibt es in der Kapel­len­kir­che in Rott­weil eine Medi­ta­ti­ons­grup­pe, die sich jede Woche trifft: drei mal 25 Minu­ten Sit­zen in der Stil­le, medi­ta­ti­ves Gehen, geist­li­cher Impuls. Grund­le­gend für die­se Art spi­ri­tu­el­ler Erfah­rung war der Jesu­it Hugo-Eno­mi­ya-Lass­alle, der vor rund 100 Jah­ren von sei­nem Orden nach Japan geschickt wur­de, um die Zen-bud­dhis­ti­sche Pra­xis zu stu­die­ren, Inkul­tu­ra­ti­on genannt.

Seit­her, etwa auch bei den Bene­dik­ti­nern in Beu­ron, wird das Schwei­gen neu ent­deckt und von vie­len Chris­ten als Weg zur inne­ren Mit­te ver­stan­den, in der Gott begeg­net wer­den kann. Doch auch Athe­is­ten und Bud­dhis­ten stre­ben beim auf­rech­ten Sit­zen in der Stil­le den inners­ten Kern des Men­schen an, dem Raum der tie­fen Ruhe. Inzwi­schen erken­nen eben­falls Medi­zi­ner die heil­sa­me Kraft von Medi­ta­ti­on an: Her­aus­ra­gend hier­bei ist der ame­ri­ka­ni­sche Arzt Jon Kabat-Zinn, der das MBSR-Pro­gramm ent­wi­ckelt hat.

Wer Inter­es­se an Medi­ta­ti­on hat, kann sich zu einem Ein­füh­rungs­kurs bei der Katho­li­schen Erwach­se­nen­bil­dung in Rott­weil, Tel. 0741 – 246–119 oder unter info@keb-rottweil.de anmel­den. Der Kurs ist für Anfän­ger gedacht. In behut­sa­men Schrit­ten nähert man sich der übli­chen Pra­xis. Er beginnt am Diens­tag, 9. Okto­ber, ins­ge­samt sechs Aben­de, immer von 19.30 – 21.30 Uhr. Nach der Ein­füh­rung besteht die Mög­lich­keit Mit­glied der Grup­pe zu wer­den, die sich regel­mä­ßig trifft. Die Lei­tung hat Gerd Las­sak-Bau­mann, Theo­lo­ge und Reli­gi­ons­leh­rer.