Die verflixte Steuerklasse 5“

Vortrag am Montag, 19. März während der Schramberger Mädchen- und Frauenwochen.

Barbara Kunst foto: pm

Was Sie schon immer über die Steu­er­klas­se 5 und ihre Fol­gen wis­sen woll­ten!“, so wirbt das Pro­gramm von „Frau­en­Zeit“. Als poli­tisch enga­gier­ter Frau­en­ver­band, mit den bei­den Zweig­ver­ei­nen Tal­stadt und Sul­gen Mit­glied im Frau­en­bei­rat der Stadt Schram­berg, bringt der Katho­li­sche Deut­sche Frau­en­bund Tal­stadt bei den Mäd­chen- und Frau­en­wo­chen 2018 das The­ma der Steu­er­klas­sen­wahl zur Spra­che.

Wie oft stöh­nen Frau­en über die hohe Besteue­rung bei ihrem „klei­nen“ Ver­dienst, arbei­ten dadurch regel­mä­ßig weni­ger und haben die Fol­gen nicht im Blick. Hier soll der Vor­trag „Die ver­flix­te Steu­er­klas­se 5“ am Mon­tag, 19. März, Beginn 20 Uhr im Vor­trags­saal der Kreis­spar­kas­se in Schram­berg , Schil­ler­stra­ße 1 Licht ins Dun­kel brin­gen.

Anhand von kon­kre­ten Berech­nungs­bei­spie­len aus einem Mus­ter-Arbeits­le­ben wird Bar­ba­ra Kunst  die Zusam­men­hän­ge erläu­tern. Fra­gen von Frau­en und Män­nern sind erwünscht. 

Infos zum KDFB:

Der Katho­li­sche Deut­sche Frau­en­bund ist ein unab­hän­gi­ger Frau­en­ver­band mit bun­des­weit 220.000 Mit­glie­dern. Seit der Grün­dung 1903 setzt er sich für eine gleich­be­rech­tig­te Teil­ha­be von Frau­en und Män­nern in Poli­tik, Gesell­schaft und Kir­che ein.