„Erbschaftsteuerrecht und Testament – Ein Überblick“

IHK-Veranstaltungsabend zum Erbschaftsteuerrecht

Unter dem Titel „Erbschaftsteuerrecht und Testament – Ein Überblick“ informiert die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg über Neuerungen und steuerliche Herausforderungen des Erbschaftsteuerrechts.

Die kostenfreie Veranstaltung findet am Dienstag, 2. April, ab 18 Uhr, in der IHK, Romäusring 4, VS-Villingen, statt. Referent Dr. Alexander Wirich ist Fachanwalt für Erbrecht und Steuerrecht und auf Fragen in diesem Gebiet spezialisiert. Er ist zudem als Lehrbeauftragter für Erbrecht und Erbschaftssteuerrecht an der Dualen Hochschule in Villingen-Schwenningen sowie bundesweit als Dozent in der Anwaltsfortbildung tätig.

„Wir wollen mit der Veranstaltung einen Überblick über das derzeitige Erbschaftssteuerrecht geben und Wege aufzeigen, wie ein Testament sinnvoll gestaltet werden könnte“, sagt IHK-Rechtsreferentin Carmen Herzberg. „Der Übergang von Vermögenswerten im Erbfall ist gerade für Unternehmerinnen und Unternehmer nicht zu unterschätzen. Unnötige Steuerbelastungen sind nicht selten der Fall.“ So wird der Vortrag auch auf Fragen zur Unternehmensnachfolge eingehen.

So seien bestehende Testamente aus steuerlicher Sicht oft unzureichend. Betroffene stehen hier bei der Erbschaftsteuer trotz vorhandenem Testament im Ernstfall vor großen Herausforderungen. Tipps zur Steuerersparnis sowie zur Berechnung und Höhe seien dabei wertvolle Informationen. Meist kämen entsprechende Fragen gerade dort auf, wo eigentlich ein Trauerfall an erster Stelle steht. Gerade durch eine gute Vorbereitung sei für den Ernstfall alles geregelt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung über die Homepage der IHK unter www.ihk-sbh.de/veranstaltungen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de