Informationsveranstaltung zum Förderinstrument Regionalbudget

Bis zum 17. Februar können im ersten Aufruf für dieses Jahr Projektideen für eine Förderung durch das Regionalbudget beim Verein Regionalentwicklung Mittlerer Schwarzwald eingereicht werden. Um das neue Förderinstrument und das Auswahlverfahren vorzustellen, lädt der Verein am 23. Januar 2020 um 17 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in der Begegnungsstätte „Treffpunkt“ in Schiltach ein.

Nachdem zum Jahresende 2019 die LEADER-Fördermittel weitgehend in Projekten gebunden sind, gibt es für 2020 und 2021 dank des Regionalbudgets weitere Möglichkeiten, mit Fördermitteln von Bund, Land und Region Projektideen umzusetzen. Es werden Kleinprojekte mit Gesamtkosten zwischen 3750 und 20.000 Euro netto gefördert. Der Fördersatz liegt bei 80 Prozent.

Im Zuge der Infoveranstaltung werden die Fördervoraussetzungen, das Antragsverfahren sowie die Antragsfristen erläutert. Veranstaltungsort ist am Donnerstag, 23. Januar um 17 Uhr die Begegnungsstätte „Treffpunkt“, Bachstr. 36, 77761 Schiltach.

„Wir bitten aus organisatorischen Gründen um eine Anmeldung bis zum 21. Januar in der Geschäftsstelle telefonisch unter 07836/955 833 oder per Mail kiefer@leader-mittlerer-schwarzwald.de“, heißt es abschließend in der Mitteilung des Vereins..

 

-->

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuell auf NRWZ.de

Herausforderungen des ländlichen Raumes

Jusos aus der ganzen Region haben sich am vergangenen Wochenende in Singen getroffen und über gemeinsame politische Vorhaben diskutiert. „Wir konnten uns...

Rüdiger Görner: Die Zukunft der Erinnerung

Aus Anlass des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus bat die Stadt Schramberg Professor Rüdiger Görner in seiner Heimatstadt zu sprechen. Görner...

Waldmössingen: Stadt wertet Ökokonto Pferschelwiese auf

Um die Ökokontoflächen „Pferschelwiesen“ in Waldmössingen aufzuwerten, hat eine  Spezialfirma für Landschaftssicherung begonnen, zusätzliche Wassermulden herzustellen. Die Wassermulden haben etwa 3600...

Feuerwehr Dunningen: Einsatzbelastung steigt

DUNNINGEN - Dass ein großes Vertrauen in die Verantwortlichen der Einsatzabteilung Dunningen besteht, zeigten die von der ersten Bürgermeister-Stellvertreterin Inge Erath geleiteten...

Mehr auf NRWZ.de