Infoveranstaltung zu Alternativen für die Landwirtschaft

ROTTWEIL – Zu einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung über den Ein­satz von Effek­ti­ven Mikro­or­ga­nis­men in der
Land­wirt­schaft und in Son­der­kul­tu­ren lädt die Fir­ma EMIKO auf  Sams­tag, 28. Janu­ar in das Natur-Gast­haus „Bett­lins­bad“ in Rott­weil ein.

Ab 11.30 Uhr erwar­ten den Inter­es­sier­ten drei ver­schie­de­ne Vor­trä­ge, unter ande­rem von dem Pio­nier im pflug­lo­sen Acker­bau, Fried­rich Wenz aus Schwa­nau. Sei­ne Visi­on ist es, Lebens­pro­zes­se im Boden und in den Kul­tur­pflan­zen als wich­tigs­tes Werk­zeug zu nut­zen. Er refe­riert über die Bedeu­tung
von EM für einen nach­hal­ti­gen Boden­auf­bau.

Für den EM-Ein­satz im Nutz­tier­be­reich konn­te die Tier­ärz­tin Jean­net­te Lan­ge gewon­nen wer­den. Sie ist unter ande­rem wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin für Nutz­tier-Etho­lo­gie und Tier­hal­tung an der Uni­ver­si­tät Kas­sel und stell­ver­tre­ten­de Spre­che­rin der „Arbeits­ge­mein­schaft bäu­er­li­che Land­wirt­schaft“ im Lan­des­ver­band Hes­sen.

Und schließ­lich wird ein renom­mier­ter und erfah­re­ner Fach­mann über den EM-Ein­satz in Son­der­kul­tu­ren spre­chen. Schließ­lich soll aber auch Zeit genug blei­ben, Fra­gen zu stel­len, Erfah­run­gen aus­zu­tau­schen und Mög­lich­kei­ten über den Ein­satz von EM zu dis­ku­tie­ren. Ver­an­stal­tungs­en­de wird gegen 17 Uhr sein.

Aus orga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den ist eine Anmel­dung erfor­der­lich, ent­we­der direkt bei EMIKO Agrar agrar.emiko.de ,  unter anmeldung@bettlinsbad.de oder tele­fo­nisch unter 0741/34895050.