Kazuo Ishiguro – „Was vom Tage übrigblieb”

vhs- Literatur-Treff

Literaturtreff mit Dr Lucy Lachenmaier. Foto: pm

Die Volks­hoch­schu­le Schram­berg lädt am Mon­tag, 9. April, um 19.30 Uhr ins vhs-Semi­nar­ge­bäu­de zum Lite­ra­tur-Treff: Kazuo Ishi­gu­ro – „Was vom Tage übrig­blieb” mit Dr. Lucy Lachen­mai­er, Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­le­rin, ein.

Kazuo Ishi­gu­ro ist 1954 in Naga­sa­ki, Japan, gebo­ren. Er lebt in Lon­don und ist der Nobel­preis­trä­ger 2017. Es ist die Geschich­te eines But­lers, der sei­ne Arbeit per­fekt aus­übt, bis ihn eines Tages die Ver­gan­gen­heit ein­holt – das Por­trait einer von Klas­se und Hier­ar­chi­en gepräg­ten Gesell­schaft und die Geschich­te einer Lie­be.

Der Roman wur­de mit dem Boo­ker Pri­ze aus­ge­zeich­net. Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich, Abend­kas­se