Kreisverkehrswacht Rottweil bietet wieder Kurse für Fahrer von Elektrofahrrädern an

ROTTWEIL – Elek­tro­fahr­rä­der wer­den immer belieb­ter, ins­be­son­de­re bei älte­ren Men­schen, die so auch län­ge­re Stre­cken auf gesun­de Art und Wei­se bewäl­ti­gen kön­nen. Aller­dings ist die Fahrt mit dem Elek­tro­fahr­rad nicht ohne Risi­ko, wie stei­gen­de Unfall­zah­len zei­gen. Die Kreis­ver­kehrs­wacht bie­tet des­halb 2018 ins­ge­samt vier kos­ten­lo­se Kur­se für Fah­rer von Elek­tro­fahr­rä­dern auf dem Gelän­de der Jugend­ver­kehrs­schu­le in Rott­weil an.

Elek­tro­fahr­rä­der lie­gen im Trend und immer mehr Men­schen nut­zen die neue Frei­heit auf zwei Rädern. Mit den stei­gen­den Ver­kaufs­zah­len stei­gen aller­dings auch die Unfall­zah­len, ins­be­son­de­re bei älte­ren Men­schen, die schon lan­ge nicht mehr auf einem Fahr­rad geses­sen sind. Die höhe­ren Geschwin­dig­kei­ten, die mit Elek­tro­un­ter­stüt­zung gefah­ren wer­den kön­nen sowie die deut­lich bes­se­ren Brem­sen sind für Wie­der­ein­stei­ger unge­wohnt und füh­ren immer wie­der zu schwe­ren Unfäl­len.

Des­halb bie­tet die Kreis­ver­kehrs­wacht auch 2018 kos­ten­lo­se Kur­se für Fah­rer von Elek­tro­fahr­rä­dern an. Die ers­ten bei­den Kur­se fin­den am 14. April und 5. Mai jeweils von 13 bis 17 Uhr auf dem Übungs­platz der Jugend­ver­kehrs­schu­le statt. Zwei wei­te­re fol­gen im August und Sep­tem­ber.

Inter­es­sier­te Rad­ler erhal­ten dort von einem Mode­ra­tor wich­ti­ge Tipps beim Umgang mit dem Pedel­ec. Der Mode­ra­tor wird dabei nicht nur auf die beson­de­ren Regeln für Rad­fah­rer im Stra­ßen­ver­kehr ein­ge­hen, son­dern auch Tipps zur Ver­kehrs­si­cher­heit geben und über die tech­ni­schen Gege­ben­hei­ten eines sol­chen Fahr­ra­des infor­mie­ren.

Neben die­sen theo­re­ti­schen Infor­ma­tio­nen üben die Teil­neh­mer unter der Anlei­tung des Mode­ra­tors die grund­sätz­li­chen Fähig­kei­ten des Rad­fah­rens wie zum Bei­spiel Kur­ven fah­ren, Ziel­brem­sen oder Über­ho­len.

Für die prak­ti­schen Modu­le benö­ti­gen die Teil­neh­mer ein eige­nes Elek­tro­fahr­rad und natür­lich einen Fahr­rad­helm. Für Inter­es­sen­ten, die noch kein eige­nes Elek­tro­fahr­rad besit­zen, ste­hen zwei sol­cher Fahr­rä­der der Kreis­ver­kehrs­wacht Rott­weil bereit

Eine nament­li­che Anmel­dung mit Adres­se und Erreich­bar­keit ist erfor­der­lich unter der E-Mail Anschrift info@verkehrswacht-rottweil.de  Die Anzahl der Teil­neh­mer ist auf 12 begrenzt.
Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei.