7.7 C
Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Vortrag: „Klimawandel – Keelingkurve, Kennlinien, Kippelemente – Was wir wissen (sollten)“

ROTTWEIL – Am Donnerstag, 13. Februar ab 19:30 Uhr findet im Festsaal des Alten Gymnasiums (Eingang Badgasse) ein Vortrag mit anschließender Diskussion statt.
Titel: „Klimawandel – Keelingkurve, Kennlinien, Kippelemente – Was wir wissen (sollten)“. Referent ist Diplomphysiker Ulrich Wagner.

In ihrer Rede vor dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel „Die Erreichung der Pariser Klimaziele könnte eine Frage des Überlebens sein“. Offensichtlich sind sich viele führende Politiker im Klaren darüber was da auf uns zukommt, wenn wir nicht konsequent umsteuern. Die meisten halten sich zu diesem Thema bedeckt, weil sie dem Wahlvolk nicht zu viel zumuten wollen – man will ja wiedergewählt werden. Hilfreich ist das nicht, denn für die Begrenzung des Klimawandels und die nötigen Anpassungsmaßnahmen sind Entscheidungen notwendig, die nur funktionieren können, wenn die Bevölkerung Bescheid weiß und mitzieht.

In Rottweil bietet sich jetzt die Möglichkeit wissenschaftlich gesicherte Fakten über den Klimawandel zu erfahren und die vielfältigen Zusammenhänge zu erfassen. Die Lokale Agenda 21 Rottweil konnte dazu den Physiker Ulrich Wagner für einen Vortrag gewinnen.

Wagner wird den Besuchern einen Überblick über die wissenschaftlichen Aspekte und den Forschungsstand zum Klimawandel verschaffen. Dabei wird auch auf häufige Fragen und Einwände eingegangen. Im Vortrag wird der aktuelle Klimawandel zunächst kurz in die natürlichen
Kalt- und Warmphasen in der Erdgeschichte eingeordnet, was unmittelbar in eine detaillierte Ursachenanalyse mündet: Ist der aktuelle Klimawandel auch natürlich?

Anschließend wird geklärt, wie Klimamodelle arbeiten, was sie können und was nicht: Können wir den Aussagen der Klimawissenschaftler trauen? Es folgt ein Überblick über die Erkenntnisse der Klimaforschung und die möglichen Auswirkungen des Klimawandels weltweit im Heute und Morgen: Was kommt auf die Menschheit zu? Ausgehend vom 1,5 bzw. 2-Grad-Ziel und des daraus entwickelten Kohlenstoff-Budgets werden kurz Handlungsfelder insgesamt und für den einzelnen vorgestellt: Was können wir tun?

Der Eintritt ist frei. Veranstalter sind Lokale Agenda 21 Rottweil in Kooperation mit VHS, keb, EvEB, BI atomare Bedrohung, MGH.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr auf NRWZ.de