- Anzeigen -

Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

(Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

Gut informiert in die Ausbildung starten

(Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

„Wunderfitz“ am Friedrichsplatz eröffnet

(Anzeige). Frischer Kaffeeduft dringt aus dem Haus am Friedrichsplatz 16, in unmittelbarer Nähe zum schönen Christophorus-Brunnen, gleich neben der Predigerkirche. Dort befindet...

HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

(Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...
21.4 C
Rottweil
Samstag, 15. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    „Wunderfitz“ am Friedrichsplatz eröffnet

    (Anzeige). Frischer Kaffeeduft dringt aus dem Haus am Friedrichsplatz 16, in unmittelbarer Nähe zum schönen Christophorus-Brunnen, gleich neben der Predigerkirche. Dort befindet...

    HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

    (Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

    (Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

    Gut informiert in die Ausbildung starten

    (Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

    Vortrag: „Rottweil 5.0 – wie die progressive Provinz die Zukunft erobert“

    ROTTWEIL – Der Megatrend „Urbanisierung“ scheint auf den ersten Blick immer nur in Richtung der Metropolen zu wirken. Aber das ist ein Irrtum, sagt der Zukunftsforscher Matthias Horx. Am 19. April erklärt er, wie in progressiven Städten in der Provinz Zukunft entsteht. Eingeladen hat ihn die Stadtverwaltung im Rahmen ihrer Bewerbung zur Landesgartenschau und des Agenda 2030-Prozesses. Beginn ist um 19 Uhr in der Stadthalle, der Eintritt ist frei.

    Ist der ländliche Raum dem Untergang geweiht? Auf den ersten Blick spricht einiges dafür: Während die Ballungsräume Menschen, Ideen und Arbeit geradezu ansaugen, kämpfen viele ländliche Gemeinden gegen die Abwanderung der jungen Generation an. „Zum Basiswissen der Zukunftsforschung zählt aber auch die Erkenntnis, dass jeder Trend irgendwann einen Gegentrend erzeugt“, macht Horx Hoffnung. In den nächsten Jahren werde sich deshalb die Sehnsucht in Richtung Urbanität wieder umkehren: Dörfer, Kleinstädte und Regionen könnten eine Renaissance erleben. „In den Konzepten der Progressiven Provinz finden Beziehungsqualität und Weltoffenheit auf neue Weise zusammen – und erzeugen eine neue Vitalität des Lokalen.“  Sein Vortragstitel in Rottweil lautet daher auch „Rottweil 5.0 – wie die progressive Provinz die Zukunft erobert“.

    Schon heute gebe es Regionen in Deutschland, die von ihrer geografischen Lage her Provinz sind – sich aber mitten in einem vitalen Aufstieg befinden. Deshalb hat Horx zwei unterschiedliche Sorten von Provinz ausgemacht: „In der einen verkriechen sich die Bewohner in Passivität und Opfermentalität, in der anderen herrscht ein Klima der Offenheit und des Wandels.“

    Spannend wird sein, inwiefern die Idee einer „Progressive Provinz“ zur Vision von „Rottweil 5.0“ passt, wie sie Oberbürgermeister Ralf Broß im Rahmen der Eröffnung des Testturms skizziert hat: Nach vier Entwicklungsstufen der Stadtgeschichte – Römerstadt, Mittelstadt, Reichsstadt und dem Rottweil der Gegenwart steht die Stadt an der Schwelle zu einer neuen Epoche, in der bürgerschaftlicher Gemeinsinn, die Kreativität der Menschen, moderne Technologien wie etwa die Digitalisierung und die hohe Lebensqualität im ländlichen Raum eine dynamische Verbindung eingehen. „Mit der Landesgartenschau-Bewerbung und dem Start des Agenda 2030-Prozesses setzen wir wichtige Signale in Richtung Rottweil 5.0“, so OB Ralf Broß. „Ich lade daher alle Bürgerinnen und Bürger zum Vortrag ein, um sich anschließend mit neuen Ideen und Impulsen einzubringen und die Zukunft unserer Stadt gemeinsam mitzugestalten.“ Eine erste Gelegenheit gibt es zwei Tage später: Am Samstag, 21. April, findet von 14 bis 18 Uhr ein Bürgerdialog zur Lokalen Agenda 2030 im Sonnensaal des Kapuziners statt.

    INFO: Vortrag  von Matthias Horx „Rottweil 5.0 – wie die progressive Provinz die Zukunft erobert“, Stadthalle Rottweil, Donnerstag, 19. April, 19 Uhr. Eintritt frei. Weitere Infos zur Landesgartenschau-Bewerbung unter www.rw2028.de und zum Agenda 2030-Prozess unter www.agenda-rw.de.  

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend