ESCHBRONN (pm) – Die dunk­le Jah­res­zeit“, also der Herbst und Win­ter, ist die Jah­res­zeit mit den meis­ten Woh­nungs­ein­brü­chen. Der Ver­ein Bür­ger für Esch­bronn (BüfE) möch­te das The­ma auf­grei­fen und in einer Ver­an­stal­tung am Mitt­woch, 11. Okto­ber um 19.30 Uhr im Schu­lungs­raum im Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus in Locher­hof auf­zei­gen, wie man sich gegen Gebäu­de- und Woh­nungs­ein­brü­che schüt­zen kann.

Refe­rent des Abends ist Kri­mi­nal­haupt­kom­mis­sar Josef Bron­ner von der kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Bera­tungs­stel­le Rott­weil im Poli­zei­prä­si­di­um Tutt­lin­gen.

Ein­bruch ist sel­ten Zufall. Ein­bre­cher suchen und fin­den Schwach­stel­len an Woh­nun­gen und Häu­sern. In der Ver­an­stal­tung soll anhand kon­kre­ter Bei­spie­le auf­ge­zeigt wer­den, wie sol­che Schwach­stel­len ohne gro­ßen Auf­wand besei­tigt wer­den kön­nen und wie man sich effek­tiv gegen Woh­nungs­ein­brü­che schüt­zen kann. Selbst­ver­ständ­lich bleibt auch Raum, um Gefähr­dun­gen durch ande­re For­men der Kri­mi­na­li­tät anzu­spre­chen. Der Ein­tritt zu die­ser Ver­an­stal­tung ist frei.