Für die Ausübung vieler Berufe in Deutschland brauchen Fachkräfte aus dem Ausland anerkannte Abschlüsse. Ein Seminar am 6. Juni informiert, wie es mit der Anerkennung klappt. Foto: pm

Regi­on – Ein Semi­nar hilft bei der Aner­ken­nung von Qua­li­fi­ka­tio­nen aus dem Aus­land: Am Don­ners­tag, 6. Juni, von 18 bis 20 Uhr sind inter­na­tio­na­le Fach­kräf­te, also Per­so­nen mit beruf­li­chen Kennt­nis­sen aus dem Aus­land, vom Wel­co­me Cen­ter Schwarz­wald-Baar-Heu­berg ein­ge­la­den.

Will­kom­men sind  laut Pres­se­mit­tei­lun gauch Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge, Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che, die aus­län­di­sche Fach­kräf­te ein­stel­len möch­ten, und Mul­ti­pli­ka­to­ren.  Das Semi­nar fin­det in der Albert-Schweit­zer-Str. 16, VS-Vil­lin­gen statt.

Gün­ter Wolf von der Aner­ken­nungs­be­ra­tung des IQ Netz­werks Baden-Würt­tem­berg in Frei­burg wird erläu­tern, wann eine Qua­li­fi­ka­ti­on aner­kannt wer­den muss, wie das geht und wie die Aner­ken­nung finan­zi­ell geför­dert wer­den kann. Cor­ne­lia Lüth von der Wirt­schafts­för­de­rung Schwarz­wald-Baar-Heu­berg wird vor­stel­len wie das Wel­co­me Cen­ter unter­stützt.

Inter­es­sier­te kön­nen sich bis 2. Juni anmel­den bei Cor­ne­lia Lüth unter Tel. 07721 – 697 325–4 oder per E-Mail an lueth@wifoeg-sbh.de. Das Semi­nar ist auf Deutsch und kos­ten­frei. Die Zahl der Plät­ze ist begrenzt.

Das Wel­co­me Cen­ter ist eine Ein­rich­tung der Wirt­schafts­för­de­rung Schwarz­wald-Baar-Heu­berg. Es unter­stützt aus­län­di­sche Fach­kräf­te beim Start in der Regi­on. Geför­dert wird es aus Mit­teln des Lan­des­mi­nis­te­ri­ums für Wirt­schaft, Arbeit und Woh­nungs­bau und durch die För­de­rer des Wel­co­me Cen­ters.
Mehr Infor­ma­ti­on auf www.welcome-sbh.de/seminare.