Am 6. März ver­anstal­tet die Kon­tak­t­stelle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg einen Work­shop zur Online-Bewer­bung. Bei dem For­mat „Erfol­gre­ich online bewer­ben“ geht es um die ver­schiede­nen For­men der Online-Bewer­bung. Ange­fan­gen von der Bewer­bung per E-Mail, über die richtige Nutzung von Bewer­bungsportal­en bis zur Job­suche im Inter­net.

Auch die sozialen Net­zw­erke Xing und Linkedin wer­den The­ma im Work­shop sein. Hier geht es um die Fra­gen, für wen ein Pro­fil wertvoll sein kann und wie ein solch­es Pro­fil gezielt für die Job­suche einge­set­zt wer­den kann. „In unseren Beratun­gen haben wir gemerkt, dass es viele offene Fra­gen in diesem Bere­ich gibt“, sagt Miri­am Kam­mer­er, Lei­t­erin der Kon­tak­t­stelle Frau und Beruf und hofft, dass viele Frauen von dem Work­shop prof­i­tieren. „Erfol­gre­ich online bewer­ben“ richtet sich an Wiedere­in­steigerin­nen und Umsteigerin­nen, die ger­ade in der Bewer­bungsphase steck­en.

Ref­er­entin der Ver­anstal­tung ist Sami­ra Bor­mann von der Agen­tur biema in Donaueschin­gen. Sie ist Psy­cholo­gin und zer­ti­fiziert­er Job- und Kar­ri­ere­coach.

Die Ver­anstal­tung find­et am von 9 bis 12 Uhr in der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg in VS-Villin­gen, Romäus­ring 4 statt. Der Work­shop ist kosten­frei. Die Anzahl der Plätze ist begren­zt, Anmel­dun­gen wer­den nach dem Ein­gang berück­sichtigt. Inter­essierte kön­nen sich unter info@frauundberuf-sbh.de oder unter 07721 922–520 bis zum 1. März anmelden.

Die Kon­tak­t­stelle Frau und Beruf Schwarzwald-Baar-Heuberg wird vom Wirtschaftsmin­is­teri­um Baden-Würt­tem­berg gefördert. Die Mitar­bei­t­erin­nen berat­en Frauen in beru­flichen Fra­gen wie Wiedere­in­stieg, Umstieg oder Exis­ten­z­grün­dung. Als Trägerver­bund zwis­chen der Indus­trie- und Han­del­skam­mer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg und der Handw­erk­skam­mer Kon­stanz (HWK) ist die Kon­tak­t­stelle in den Räu­men der IHK in Villin­gen-Schwen­nin­gen ange­siedelt.