Der neue Leiter des Abfallwirtschaftsamts vom Landratsamt Rottweil Christian Mutz informiert am 4. Dezember ab 20 Uhr im Gasthaus Traube in Oberndorf-Beffendorf über die anstehende Neuordnung in der Müllentsorgung im Landkreis. Darüber berichtet die ÖDP:

Da die Verträge über Restmüll, Biomüll, Papier und Kartonagen, Grüngut, Holz und Sondermüll im Jahr 2019 auslaufen, müssen diese Anfang des nächsten Jahres europaweit neu ausgeschrieben werden. Die Abfallwirtschaftskommission des Kreistags, in der das Abfallwirtschaftsamt und die Kreistagsfraktionen vertreten sind, hat dieses Jahr mehrfach getagt und bis auf die noch festzulegenden Gebühren ab 2020 die neuen Leitlinien in Abstimmung mit dem Kreistag ausgearbeitet.

Eine der wichtigsten Neuerungen wird der Chip oder Transponder an den neuen Mülltonnen sein, der jede einzelne Leerung der Tonne zählt, damit das Abfallwirtschaftsamt daraus die endgültige Müllgebühr zum jeweiligen Jahresende berechnen kann. Darauf hat das Landratsamt in seinem Infoblatt, das an sämtliche Haushalte vor kurzem verteilt wurde, bereits hingewiesen. Herr Mutz wird in seinem Vortrag auf diese und alle weiteren Neuerungen eingehen und nach dem Vortrag für Fragen zur Verfügung stehen. Der Kreisverband Rottweil der Ökologisch-Demokratischen Partei / Familie und Umwelt (ÖDP) lädt seine Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Rottweil herzlich dazu ein.

 

 

 

-->