In den technischen Disziplinen, wie hier beim Weitsprung gab es zahlreiche gute Leistungen.

 

AICHALDEN (pm) – Kürz­lich fan­den bei strah­len­dem Son­nen­schein die dies­jäh­ri­gen Bun­des­ju­gend­spie­le der GWRS Aich­hal­den statt. Dar­über berich­tet die Schu­le:

Nach der Begrü­ßung durch Schul­lei­ter Josef Rack star­te­ten die Spie­le mit einem Auf­wärm­pro­gramm, das von den Sport­ment­o­ren gemein­sam durch­ge­führt wur­de.

Bei den Bun­des­ju­gend­spie­len erfolg­te die Erwär­mung unter Anlei­tung der aus­ge­bil­de­ten Sport­ment­o­ren. Fotos: Schu­le

Im Anschluss dar­an dräng­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, bewaff­net mit ihrem Lauf­zet­tel, wie gewohnt vor den ver­schie­de­nen Wett­kampf­sta­tio­nen (800/1000m Lauf, Sprint, Weit­sprung und Wurf) und sam­mel­ten Punk­te für die begehr­ten Sie­ger- und Ehren­ur­kun­den.

Dank guter Vor­be­rei­tung der betei­lig­ten Leh­rer und hilfs­be­rei­ten Schü­ler ver­lie­fen die Bun­des­ju­gend­spie­le rei­bungs­los. Für die Klas­sen, die bereits mit allen Sta­tio­nen fer­tig waren, gab es die Mög­lich­keit mit Schul­so­zi­al­ar­bei­ter Cht­is­ti­an Drotleff auf dem Klein­spiel­feld ver­schie­de­ne Spie­le zu spie­len.

Nach dem Wett­kampf der 181 teil­neh­men­den Schü­le­rin­nen und Schü­lern steht fest, dass es in die­sem Jahr 42 Sie­ger­ur­kun­den und wei­te­re 22 Ehren­ur­kun­den gibt. Auf die 117 Teil­neh­mer­ur­kun­den kann man auch zu Recht stolz sein – denn schließ­lich gilt hier auch das olym­pi­sche Mot­to: „Dabei sein ist alles!“