Die Rottweiler Delegierten Josef Rack als Protokollführer und Daniel Karrais als Leiter der Zählkommission trugen mit zum guten Verlauf des Bezirksparteitag bei. V.l. Helmut Merkle, Daniel Karrais, MdL Gerhard Aden, Marcel Aulila, Josef Rack. Foto: Rack

REGION (pm) – Die FDP-Dele­gier­ten aus dem Kreis Rott­weil haben am FDP-Bezirks­par­tei­tag in Rust teil­ge­nom­men und berich­ten dar­über in einer Pre­se­mit­tei­lung:

Ganz im Zei­chen der erfolg­rei­chen Land­tags­wah­len stand der Bezirks­par­tei­tag der Libe­ra­len in Rust. Neben Video­bot­schaf­ten der „FDP-Power-Frau­en“ Kat­ja Suding und Len­ke Stei­ner ließ es sich Euro­pa­park-Geschäfts­füh­rer Kreft von Byern, nicht neh­men, die libe­ra­len Kom­mu­nal­po­li­ti­ker zu begrü­ßen.

Bezirks­vor­sit­zen­der Dr. Mar­cel Klin­ge aus Vil­lin­gen stell­te in Hin­blick auf die Bun­des­tags­wah­len drei Punk­te beson­ders her­aus, die für ein erfolg­rei­ches Ergeb­nis wich­tig sind. Die Erfol­ge in den letz­ten bei­den Land­tags­wah­len zei­gen, dass die FDP mit Inhal­ten über­zeu­gen kann. Ein zen­tra­les The­ma wird die Digi­ta­li­sie­rung sein, dabei gilt es aber den Schutz der Bür­ger­rech­te zu beach­ten („Food-prints“). Wich­tig erscheint dem Bun­des­tags­kan­di­da­ten die För­de­rung des Mit­tel­stands und hier beson­ders der Büro­kra­tie­a­bau.

Bei den Wah­len der Bei­sit­zer für den Lan­des­vor­stand erhielt Mar­cel Auli­la, Bun­des­tags­kan­di­dat für Rott­weil-Tutt­lin­gen ein sehr gutes Ergeb­nis und wird zusam­men mit Felix Fischer aus Emmen­din­gen und Dr. Andrea Kanold aus Vil­lin­gen künf­tig im Lan­des­vor­stand zusam­men mit Mar­cel Klin­ge die Belan­ge Süd­ba­dens ver­tre­ten.