6.8 C
Rottweil
Freitag, 28. Februar 2020

Gastfamilien in Rottweil und Umgebung gesucht

ROTTWEIL – Jugendlichen aus einer anderen Kultur ein Zuhause auf Zeit bieten und den eigenen Alltag aus einer anderen Perspektive neu entdecken: Diese Chancen bieten sich Familien aus Rottweil und Umgebung ab Februar 2018 mit der Aufnahme eines internationalen Gastkindes. Die gemeinnützige Austauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungensucht aktuell Gastfamilien für Jugendliche aus aller Welt.

 „Dieses Jahr mit Teo war so unglaublich magisch! Wir haben so viele neue Dinge ausprobiert!“, beschreibt Gastmutter Corina den Aufenthalt ihres Gastsohnes aus Argentinien. Auch Familien aus Rottweil und Umgebung haben wieder die Möglichkeit, ein Gastkind bei sich aufzunehmen und eine ähnliche Erfahrung auch im eigenen Heim zu machen.

Ende Februar kommen rund 120 Jugendliche aus 20 Ländern mit AFS nach Deutschland. Für ein halbes oder ganzes Schuljahr möchten die 15- bis 18-Jährigen den Familienalltag in Deutschland miterleben, ihr Deutsch verbessern und in Rottweil und Umgebung ein zweites Zuhause finden. Die Freundschaften, die während eines solchen Austausches entstehen, halten oft ein Leben lang und sind eine Bereicherung für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Gastfamilien sind so vielseitig wie die Welt: Paare mit oder ohne Kinder, Alleinerziehende, gleichgeschlechtliche Paare oder auch Senioren können Jugendlichen aus aller Welt ein liebevolles Zuhause auf Zeit bieten – wichtig sind ein großes Herz, ein freies Bett, Gastfreundschaft und Neugierde auf eine anderen Kultur. AFS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter in der Region sowie aus der Geschäftsstelle in Hamburg bereiten die Gastfamilien ausführlich vor und begleiten die Beteiligten. Gastfamilien können Austauschschülerinnen und –schüler  für einen Zeitraum von sechs bis acht Wochen, aber auch für ein halbes oder ganzes Schuljahr aufnehmen.

Interessierte, die ein Gastkind aufnehmen möchten, können sich im Internet unter www.afs.de/gastfamilie erkundigen oder direkt an die Austauschorganisation AFS wenden – unter der Telefonnummer 040 399222-90 oder per E-Mail an gastfamilie@afs.de.

Info: AFS Interkulturelle Begegnungen e. V. ist ein gemeinnütziger Verein für Jugendaustausch und interkulturelles Lernen. Die Organisation arbeitet seit rund 70 Jahren ehrenamtlich basiert und ist Träger der freien Jugendhilfe. Neben dem Schüler- und Gastfamilienprogramm bietet AFS die Teilnahme an Global Prep Ferienprogrammen und Freiwilligendiensten sowie interkulturelle Trainingsmaßnahmen an. Der Verein finanziert sich aus den Teilnahme- und Vereinsbeiträgen, durch Spenden, Stiftungsmittel und öffentliche Gelder. AFS ist Teil des weltweiten AFS-Netzwerks und arbeitet mit gleichberechtigten Partnern in rund 50 Ländern auf allen Kontinenten zusammen. Über 3000 Ehrenamtliche engagieren sich deutschlandweit für AFS.

 

Mehr auf NRWZ.de