GWRS Aichhalden – immer auf dem richtigen Weg

Werkrealschule lädt ein / Erfolgreiche Abschlussschüler berichten

Schulveranstaltung „Werkrealschule lädt ein“ Foto: pm

AICHHALDEN (pm) -Gute Tra­di­ti­on ist es an der Werk­re­al­schu­le Aich­hal­den Schü­ler und Eltern der 4. Klas­sen in Aich­hal­den und den Nach­bar­or­ten zum Info­tag ein­zu­la­den, um die laut eige­ner Pres­see­mit­tei­lung erfolg­rei­che Schu­le vor­zu­stel­len.

Auch in die­sem Jahr nah­men zahl­rei­che Eltern aus Aich­hal­den, Röten­berg, Flu­orn-Win­zeln, Wald­mös­sin­gen und Sul­gen die Gele­gen­heit war. Die bei­den vier­ten Klas­sen begrüß­ten die Anwe­sen­den mit einem „Sand­wich-Rap“, ein­stu­diert von den Leh­re­rin­nen Vanes­sa Zan­ker und Clau­dia Czil­lich. Danach prä­sen­tier­ten zwei Sechst­kläss­ler (Jonas Leh­mann und Leo Bert­sche) eige­ne Tex­te, mit denen sie beim Poe­try-Slam-Wett­be­werb erfolg­reich waren.

Beglei­tet von Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se 5 gin­gen die anwe­sen­den Vier­kläss­ler auf Erkun­dungs­tour und hat­ten viel Spaß bei den Mit­mach­sta­tio­nen. So konn­ten alle erle­ben, mit wie viel Enga­ge­ment und Freu­de Leh­rer und Schü­ler bei der Sache sind. Die Schü­ler konn­ten inTech­nik mit Frank Otto Ven­ti­la­to­ren aus Holz bau­en, bei Vanes­sa Zan­ker in Haus­wirt­schaft selb­stän­dig einen Obst­quark zube­rei­ten.

Dass der siche­re Umgang mit neu­en Medi­en beson­ders groß geschrie­ben wird, konn­te bei Lisa Rein­hardt im Infor­ma­tik­raum erlebt wer­den. Einen Ein­blick in natur­wis­sen­schaft­li­che Phä­no­me­ne ver­schaff­te Sebas­ti­an Haag: Das Scho­ko­kuss- Expe­ri­ment beein­druck­te beson­ders. Begeis­tert waren die zukünf­ti­gen Fünft­kläss­ler auch von den Mög­lich­kei­ten im Spie­le­zim­mer und der zum Ver­wei­len ein­la­den­den Biblio­thek.

Schul­lei­ter Josef Rack stell­te unter­des­sen das Pro­fil der erfolg­rei­chen Werk­re­al­schu­le vor. Die Stär­kung der Schü­ler­per­sön­lich­keit wird über viel­fäl­ti­ge Ange­bo­te im Klas­sen­un­ter­richt, aber auch unter­richt­lich ange­strebt. Beson­de­re För­der­maß­nah­men in Deutsch und Mathe­ma­tik in den Klas­sen 5 und 6 wer­den vor­ran­gig ein­ge­rich­tet. Bei Ver­an­stal­tun­gen wie „Werk­re­al­schu­le lädt ein“, dem Mal-Wett­be­werb der Raiff­ei­sen- und Volks­ban­ken, dem Lie­der­abend „Quer­beat“, der am 28. März zur Auf­füh­rung kommt, sind die Schü­ler oft erfolg­reich auf ande­re Art. Die Ergeb­nis­se der Abschluss­prü­fun­gen sind immer so gut gewe­sen, dass der Anschluss ob als wei­te­re Schul- oder Berufs­aus­bil­dung immer gut gelingt.

Herz­stück der obe­ren Klas­sen ist die ver­tief­te Berufs­ori­en­tie­rung mit der IHK und der Hand­werks­kam­mer Kon­stanz mit den Pro­jek­ten Prof­Be­ruf an der Bil­dungs­aka­de­mie Rott­weil und SyPerb mit den Bil­dungs­part­nern Simon­grup­pe, Kern-Lie­bers, Her­zog, SW, Michel­fel­der, Hirsch­mann sowie der Stif­tung St. Fran­zis­kus und dem Bru­der­haus in Flu­orn-Win­zeln und dem Gewer­be­ver­ein Aich­hal­den-Röten­berg.  Micha­el Nübel als Ver­tre­ter des Gewer­be­ver­ein stell­te die gute Koope­ra­ti­on noch­mals deut­lich her­aus.

Höhe­punkt war die Prä­sen­ta­ti­on ehe­ma­li­ger Schü­ler. Thim Dold und Samu­el Die­ter­le. hat­ten nach dem Haupt­schul­ab­schluss die 10. Klas­se sehr erfolg­reich abge­schlos­sen und dann eine Leh­re als Indus­trie­kauf­mann bzw. Elek­tro­ni­ker gemacht. Nach Errei­chen der Fach­hoch­schul­rei­fe stu­diert Samu­el jetzt Elek­tro- und Infor­ma­ti­ons­tech­nik in Kon­stanz, Thim  Wirt­schafts­in­for­ma­tik als Dua­les Stu­di­um in Ravens­burg. Fazit der bei­den: „Der Weg über die Werk­re­al­schu­le war für uns genau der Rich­ti­ge, so wie es das Mot­to der Schu­le aus­drückt – GWRS Aich­hal­den – immer auf dem rich­ti­gen Weg“.