2.1 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

IHK-Berufsbildungsausschuss unterstützt Hospiz Via Luc

Mehr als 2000 Euro gespendet:


Der Berufsbildungsausschuss der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg hat wie in den vergangenen Jahren die Aufwandsentschädigung für seine ehrenamtliche IHK-Tätigkeit wieder einem sozialen Zweck gespendet. Der Betrag über 2.019,70 Euro wurde in einer feierlichen Stunde an das Hospiz Via Luce in Villingen-Schwenningen übergeben, sio die IHK in einer Pressemitteilung.

Im gemeinsamen Austausch mit Geschäftsführerin und Pflegedienstleiterin Mechtild Wohnhaas-Zielger informierten sich die Vertreter des Berufsbildungsausschusses über die vielfältigen Aufgaben des Hospizes Via Luce. Mechtild Wohnhaas-Ziegler freute sich mit dem weiteren Leitungsteam, bestehend aus Maria Noce und, Maria Hanßmann, über die großzügige Spende des IHK-Ausschusses.

Die gemeinnützige Einrichtung hat Platz für acht Gäste, wie die schwerstkranken Menschen respektvoll genannt werden. Die lichtdurchfluteten und ansprechenden neuen Räumlichkeiten bieten den Bewohnern sowie auch den Mitarbeitern eine angenehme Atmosphäre. 19 Pflegefachkräfte und ein dreiköpfiges Hauswirtschaftsteam kümmern sich um die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Gäste. Aber auch hier wird der Einsatz von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern mehr als benötigt.

Durch die Informationen über die Arbeit eines Hospizes wurde den Spendenüberbringern noch einmal mehr gezeigt, wie wichtig und wertvoll die Unterstützung von sozialen Einrichtungen ist. Zumal auch dieses Haus einen nicht geringen Betrag über Spenden finanzieren muss. Der Aufenthalt in stationären Hospizen wird durch die Kranken -und Pflegekassen zu 95 Prozent finanziert, die restlichen fünf Prozent müssen werden über Spenden erzielt.

 

Mehr auf NRWZ.de