Bei der Preisübergabe (von links): Manuela Klausmann (Handels- und Gewerbeverein Schramberg), Joel Pioch (Gewinner des JAMS Gewinnspiels) mit seiner Mutter und Sarah Langenbacher (Eigenbetreib Wirtschaftsförderung der Stadt Schramberg). Foto: pm

Sich über ver­schie­de­ne Beru­fe infor­mie­ren, wich­ti­ge Kon­tak­te knüp­fen, einen Fuß in die Tür bekom­men – all das konn­ten die Besu­cher der dies­jäh­ri­gen Mes­se „Jobs and More Schram­berg”, kurz JAMS  Zum mitt­ler­wei­le drei­zehn­ten Mal lock­te die Gemein­schafts­ver­an­stal­tung der Wirt­schafts­för­de­rung der Stadt Schram­berg und des Han­dels- und Gewer­be­ver­ein Schram­berg  im April mit zahl­rei­chen inter­es­san­ten Aus­stel­lern. Jetzt hat der Ver­ein einen Haupt­ge­winn über­reicht, wie er in einer Pres­se­mit­tei­lung berich­tet:

Für jedes kon­struk­ti­ve Bera­tungs­ge­spräch, das die Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf der Mes­se mit einem Aus­stel­ler führ­ten, beka­men sie einen Sti­cker, der auf eine Gewinn­spiel­kar­te geklebt wur­de. Damit wur­den die Schü­ler ange­lei­tet, sich auf der Mes­se gezielt nach Infor­ma­tio­nen für ihren wei­te­ren Aus­bil­dungs­weg zu erkun­di­gen. Jeder, der sechs Auf­kle­ber sam­mel­te und die Kar­te in die Gewinn­spiel­box ein­warf, nahm an der Ver­lo­sung eines iPad teil.

Jetzt wur­de der Preis aus­ge­lost und an den Gewin­ner über­ge­ben – Joel Pioch aus Flöz­lin­gen. Für den Schü­ler der 8. Klas­se der Real­schu­le Rott­weil hat sich der Besuch  der Mes­se beson­ders gelohnt: Neben inter­es­san­te Infor­ma­tio­nen für ihre Berufs­wahl gewann er ein Apple iPad.

Joel hat­te die Mes­se gemein­sam mit sei­ner Mut­ter besucht. „Erfah­ren haben wir von der JAMS durch den Eltern­brief, in wel­chem die Schu­le auf die Aus­bil­dungs­mes­sen in der Regi­on auf­merk­sam macht. Die Mes­se war sehr infor­ma­tiv. Beson­ders inter­es­sant fand ich den Stand des Schrei­ner­hand­werks und der Poli­zei.“ Im nächs­ten Schul­jahr steht für Joel im Rah­men der schu­li­schen Berufs­ori­en­tie­rung nun ein Betriebs­prak­ti­kum an, um dort die ers­ten Ein­bli­cke in die Arbeits­welt zu bekom­men.