Landtagsvizepräsidentin spricht über 100 Jahre Frauenwahlrecht

KREIS ROTTWEIL – Am kom­men­den Don­ners­tag, 4. Okto­ber, ist Sabi­ne Kurtz, CDU, Vize­prä­si­den­tin des baden-würt­tem­ber­gi­schen Land­tags Gast­re­fe­ren­tin zu „100 Jah­re Wahl­recht“. Die Frau­en Uni­on lädt Inter­es­sier­te ab 19 Uhr ins Hotel Hirt nach Deiß­lin­gen ein. Neben der Fest­re­de steht ein „schwä­bi­sches Kaba­rett“ der Deiß­lin­ger Gesangs­grup­pe die „Caprio­len“ auf dem Pro­gramm. Der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Ste­fan Teu­fel (CDU) spricht ein Gruß­wort.

Seit 100 Jah­ren dür­fen Frau­en in Deutsch­land wäh­len und gewählt wer­den, das ist für uns ein guter Anlass zu fei­ern und auch Frau­en dazu zu ermun­tern, von die­sem Recht eif­rig Gebrauch zu machen“, sagt die Kreis­vor­sit­zen­de der Frau­en Uni­on im Kreis Rott­weil, Karin Schmeh. Im Novem­ber 1918 ist das pas­si­ve und akti­ve Wahl­recht für Frau­en in Deutsch­land ein­ge­führt wor­den. Im Janu­ar 1919 fand dann die Wahl zur Natio­nal­ver­samm­lung erst­mals unter Betei­li­gung von Frau­en statt.

Um Anmel­dung wird unter mail@cdu-kv-rottweil.de oder unter Tele­fon 0741/7800 gebe­ten.