NRWZ.de, 13. Mai 2022, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Lauterbach: Bürgermeisterwahl im Blick

Sport und Politik bei der UBL

Die Wählervereinigung Unabhängige Bürger Lauterbach (UBL) begann laut Pressemitteilung ihre letzte Ausschusssitzung mit einem sportlichen Wettkampf. Auf dem neuen Boule-Spielfeld vor dem Rathaus fand unter Leitung von Volker Wierzba ein kleines Boule-Turnier statt, bei dem zwei UBL-Mannschaften um Platz und Sieg spielten.

Zunächst berichtete Volker Wierzba, dass das Boule-Spiel in Frankreich seit dem Mittelalter nachgewiesen werden kann und zwar vor allem durch dessen Verbot. So wurde im 17. Jahrhundert das Boule-Spiel zur Förderung des Federballspiels verboten, später auch auf Verbindungsstraßen zwischen Orten oder auf Hauptstraßen. Zwischenzeitlich sei es aber ein Spiel, das in Frankreich immer, überall und ständig gespielt werde. Nach zwei Stunden Spielzeit stand die UBL-Mannschaft 1 mit zwei Punkten Vorsprung als Sieger fest.

Boule-Dorfmeisterschaft angeregt

In der anschließenden Ausschusssitzung ging es dann wieder um die Kommunalpolitik, konkret um die anstehende Bürgermeisterwahl, UBL-Veranstaltungen in den Räumen der renovierten Wilhelm-Kimmich-Galerie und das Projekt „Unser Dorf hat Zukunft“. Angeregt wurde auch, dass eine Boule-Dorfmeisterschaft ausgerichtet werden soll, was einstimmig begrüßt wurde.

Lauterbach: Bürgermeisterwahl im Blick