Foto: pm

REGION (pm) – Die LEA­DER-Kulis­se Mitt­le­rer Schwarz­wald lädt alle (Hobby-)Fotografen ein, ob Kind, Jugend­li­cher oder Erwach­se­ner, sich vom 8. Mai bis 15. Sep­tem­ber 2017 auf foto­gra­fi­sche Ent­de­ckungs­rei­se zu bege­ben und ihren Blick auf die LEA­DER-Regi­on Mitt­le­rer Schwarz­wald in Bil­dern ein­zu­fan­gen.

Wir wün­schen uns beson­de­re Per­spek­ti­ven und Sicht­wei­sen auf den Fotos, die unse­re Hand­lungs­fel­der oder die bis­her geför­der­ten LEA­DER-Pro­jek­te in einem tol­len Licht erschei­nen las­sen”, schreibt Mark Prielipp,Geschäftsführer der LEADER Geschäfts­stel­le Mitt­le­rer Schwarz­wald in Schiltach. Jeder Teil­neh­mer kann maxi­mal drei Bil­der ein­rei­chen.

Eine Fach­ju­ry ent­schei­det über die bes­ten drei Bil­der in drei Alters­grup­pen (6 bis 11 Jah­re, 12 bis 17 Jah­re und ab 18 Jah­ren). Neben der Ent­schei­dung der Jury wird es auch je Alters­ka­te­go­rie einen Publi­kums­preis geben. Die Abstim­mung zum Publi­kums­preis erfolgt über eine Online-Abstim­mung auf der Inter­net­sei­te www.leader-mittlerer-schwarzwald.de/fotowettbewerb-2017/ nach dem Ein­sen­de­schluss.

Die Jurie­rung und Sie­ger­eh­rung fin­det im Okto­ber 2017 statt. Aus den bes­ten zwölf Bil­dern wird zudem ein Wand­ka­len­der 2018 erstellt.

Ein Wett­be­werb lebt auch von sei­nen attrak­ti­ven Prei­sen. So gibt es nicht nur Digi­tal­ka­me­ras zu gewin­nen, son­dern wir freu­en uns auch sehr, dass uns die fol­gen­den Part­ner unter­stüt­zen: der Euro­pa-Park, das Schwarz­wäl­der Frei­licht­mu­se­um Vogts­bau­ern­hof, die Markt­scheu­ne Berg­haup­ten, die Hirsch­grund-Zipli­ne Area Schwarz­wald und das Land­haus Lau­ble.

LEADER – was ist das über­haupt? LEADER ist ein Regio­nal­ent­wick­lungs­pro­gramm der Euro­päi­schen Uni­on zur För­de­rung inno­va­ti­ver Pro­jek­te im länd­li­chen Raum. LEADER steht dabei für „Liai­son entre actions de déve­lop­pe­ment de l´écono­mie rura­le“, dem­nach für Ver­bin­dung von Aktio­nen zur Ent­wick­lung der länd­li­chen Wirt­schaft.

In Baden-Würt­tem­berg gibt es in der För­der­pe­ri­ode 2014–2020 ins­ge­samt 18 LEA­DER-Kulis­sen, in denen mit EU- und Lan­des­mit­teln Vor­ha­ben geför­dert wer­den kön­nen, die die regio­na­le Wirt­schaft stär­ken, Arbeits­plät­ze schaf­fen, die Lebens­qua­li­tät ver­bes­sern und zur Inwert­set­zung des kul­tu­rel­len Erbes bei­tra­gen.

Die LEA­DER-Kulis­se Mitt­le­rer Schwarz­wald erstreckt sich mit sei­nen 27 Kom­mu­nen über die Land­krei­se Rott­weil und Orten­au­kreis. In den Mit­glieds­kom­mu­nen kön­nen sowohl Pro­jek­te von den Kom­mu­nen selbst als auch von Bür­gern, Ver­ei­nen, Ver­bän­den oder Unter­neh­men geför­dert wer­den.

Dabei müs­sen die Pro­jek­te min­des­tens einem von vier Hand­lungs­fel­dern zuge­ord­net wer­den kön­nen: Wert­schöp­fungs­ket­ten und Regio­nal­ver­mark­tung in der Land­wirt­schaft, Lebens­qua­li­tät auf dem Land – für jung bis alt, Natur­na­her Tou­ris­mus auf dem Land, sowie Umwelt- und Kli­ma­schutz durch erneu­er­ba­re Ener­gi­en.

Und zu die­sen The­men­fel­dern suchen wir aus­drucks­star­ke Bil­der”, so Perie­lipp abschlie­ßend. „Da wir auch schon in der För­der­pe­ri­ode 2007–2013 von LEADER pro­fi­tie­ren konn­ten, gibt es in unse­rer Regi­on auch vie­le LEA­DER-Pro­jek­te zu ent­de­cken. Die­se dür­fen auch ger­ne ins rech­te Licht gerückt wer­den.” Eine Über­sicht über die­se Pro­jek­te fin­det man unter www.leader-mittlerer-schwarzwald.de/förderung/projekte/.