Lebenshilfe: Besuch bei der Kelly-Family

Die Kelly Family in Stuttgart Foto: pm

Eine Gruppe der Leben­shil­fe hat ein Konz­ert der Kel­ly-Fam­i­ly in Stuttgart erlebt. Darüber berichtet Petra König von der Leben­shil­fe im Kreis Rot­tweil:

Es ist ein Abend des Wieder­se­hens, der Freude, die Kel­ly-Fam­i­ly ganz nah und live zu erleben. Vor 20 Jahren kan­nte man sie als spek­takuläre Straßen­musik­er mit lan­gen Haaren, heute sind sie erfol­gre­iche Idole mit teil­weise großar­ti­gen Solokar­ri­eren. Inzwis­chen leicht geal­tert, sprühen sie auf ihrer musikalis­chen Reise regel­recht vor Elan und waren über ihren Erfolg in der Lan­deshaupt­stadt sichtlich gerührt.

In der ausverkauften Hanns-Mar­tin-Schley­er-Halle mit  10.000 Fans san­gen Susi Link, Michael Stei­neck­er, Esther Pfaff, Georg Flaig und ihr Betreuer Michael Reilich die alt­bekan­nten Hits der musikalis­chen Groß­fam­i­lie aus dem Eff­eff mit. Schillernd und in Regen­bo­gen­far­ben faszinierten die Licht­ef­fek­te und die Showein­la­gen der Band­mit­glieder in ihren eben­so bun­ten Klei­dern waren ein­fach hin­reißend.

Reilich, Grup­pen­leit­er bei der Leben­shil­fe im Kreis Rot­tweil organ­isierte diese Konz­ertreise für die vier Kel­ly-Fans mit Hand­i­cap und bescherte damit den Musik­begeis­terten einen grandiosen Abend. Schon auf der Fahrt nach Stuttgart trällerten sie gemein­sam die Kel­ly-Titel im Auto, um so richtig in Stim­mung zu kom­men.

Begeis­tert: Susi Link, Michael Stei­neck­er, Esther Pfaff, Michael Reilich, Georg Flaig (von links). Foto: pm

Susi Link meinte ganz hin­geris­sen: “Eine tolle Akustik und ein­ma­lige Atmo­sphäre in dieser großen Halle.“ Kel­ly-Fan Michael Stei­neck­er fand den Abend ein­fach: „Fan­tastisch, vor allem dass ich auch sitzen kon­nte.

Die Come­back-Tournee der Kellys ist wirk­lich gelun­gen und Georg Flaig sagte über­wältigt „Beim näch­sten Mal bin ich wieder dabei“. Esther Pfaff ist inzwis­chen sehr konz­ert­er­fahren und äußerte sich abschließend beim gemein­samen Essen: „Es hat so viel Spaß gemacht heute.“

Die vier Kel­ly-Fans unter­hiel­ten sich noch am näch­sten Mor­gen angeregt über den erleb­nis­re­ichen Abend und waren sich einig, dass es unbe­d­ingt ein näch­stes Mal geben muss.