Zum Foto Wechsel im MAV-Vorsitz Heiligenbronn: Nach zehn Jahren scheidet der bisherige Vorsitzender der Mitarbeitervertretung Heiligenbronn in der Stiftung St. Franziskus, Uli King (zweiter von rechts), aus diesem Amt aus. Zum Abschied aus dieser Funktion bedankten sich Behindertenhilfe-Leiter Roland Flaig (links) und Bereichsleiterin Andrea Weidemann für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in vielen Fragen und begrüßten David Mandrella (rechts) als neuen MAV-Vorsitzenden der Einrichtung. Foto: Stiftung St. Franziskus

HEILIGENBRONN (pm) – Uli King, seit zehn Jah­ren Vor­sit­zen­der der Mit­ar­bei­ter­ver­tre­tung (MAV) Hei­li­gen­bronn in der Stif­tung St. Fran­zis­kus, wur­de jetzt nach sei­nem Rück­tritt aus die­sem Wahl­amt ver­ab­schie­det. Zum neu­en Vor­sit­zen­den der MAV Hei­li­gen­bronn wur­de laut Pres­se­mit­tei­lung dern Stif­tung David Man­drel­la gewählt.

Der bis­he­ri­ge MAV-Vor­sit­zen­de über­nimmt die Abtei­lungs­lei­tung des Hau­ses St. Agnes der Stif­tung in Spai­chin­gen und schei­det aus der MAV aus, da er zum lei­ten­den Mit­ar­bei­ter wird. Die MAV Hei­li­gen­bronn ist inner­halb der Stif­tung für rund 550 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Behin­der­ten­hil­feein­rich­tung Hei­li­gen­bronn mit Außen­stel­len und die Stif­tungs­ver­wal­tung zustän­dig und ist Ansprech­part­ner für den Dienst­ge­ber in allen mit­ar­bei­ter­recht­li­chen Fra­gen. Ein elf­köp­fi­ges Gre­mi­um aus gewähl­ten Mit­ar­bei­tern bil­det das MAV-Team Hei­li­gen­bronn, das unter sich dann den Vor­sit­zen­den wählt.

Hei­ler­zie­hungs­pfle­ger Uli King wur­de erst­mals  2002 als Mit­ar­bei­ter-Ver­tre­ter gewählt und nach der Wahl 2007 zum Vor­sit­zen­den der MAV Hei­li­gen­bronn mit teil­wei­ser Frei­stel­lung gewählt. In die­ser Zeit konn­te Uli King und sein MAV-Team gemein­sam mit dem Dienst­ge­ber Stif­tung viel gestal­ten, bewe­gen und errei­chen. Gemein­sam wur­den etli­che Dienst­ver­ein­ba­run­gen abge­schlos­sen etwa zu Arbeits­zeit­re­ge­lun­gen, zur Prä­ven­ti­on vor sexu­el­lem Miss­brauch und Gewalt oder zum betrieb­li­chen Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ment.

Kenner des Arbeitsrechts

Ein Jahr war Uli King außer­dem Vor­sit­zen­der der soge­nann­ten Über­gangs-MAV der Stif­tung St. Fran­zis­kus Hei­li­gen­bronn. Er ver­trat in die­ser Funk­ti­on die gesam­te Mit­ar­bei­ter­schaft der Stif­tung. Nach­dem eine über­grei­fen­de MAV in der gan­zen Stif­tung letzt­end­lich nicht zustan­de kam, erklär­te sich Uli King bereit, die ande­ren Mit­ar­bei­ter­ver­tre­tun­gen wei­ter zu beglei­ten und zu bera­ten. Die­se Auf­ga­be war vor allem im Rah­men des Per­so­nal­pro­jekts PACE wich­tig. Uli King wird auch wei­ter­hin als Abtei­lungs­lei­ter die Mit­ar­bei­ter­ver­tre­tun­gen des Auf­ga­ben­felds Alten­hil­fe bei der anste­hen­den Bil­dung einer über­grei­fen­den Alten­hil­fe-MAV bera­tend unter­stüt­zen.

Der Vor­stand der Stif­tung und die Lei­tung Behin­der­ten­hil­fe bedank­ten sich bei Uli King  für sei­ne Tätig­keit als MAV-Vor­sit­zen­der. „Auch bei kri­ti­schen, schwie­ri­gen Sach­ver­hal­ten war es immer mög­lich, gemein­sa­me Wege zu fin­den“, betont Andrea Wei­de­mann, Bereichs­lei­te­rin Inter­ne Diens­te und Pro­zes­se.  Nicht zuletzt durch sein gro­ßes Wis­sen in Arbeits­recht- und Arbeits­zeit­fra­gen sei Uli King sehr häu­fig Ide­en­ge­ber gewe­sen und habe maß­geb­lich zur Lösungs­fin­dung bei­getra­gen.

Andrea Wei­de­mann und Roland Flaig, Auf­ga­ben­feld­lei­ter der Behin­der­ten­hil­fe, gra­tu­lier­ten David Man­drel­la zu sei­ner Wahl als neu­em MAV-Vor­sit­zen­den in Hei­li­gen­bronn. Sie freu­ten sich auf die Zusam­men­ar­beit. Er ist als Hei­ler­zie­hungs­pfle­ger bis­lang Grup­pen­lei­ter der Senio­ren­wohn­grup­pe St. Anton in Hei­li­gen­bronn.