Logo: pm

Der Kreis­ver­band Rott­weil der Öko­lo­gisch-Demo­kra­ti­schen Par­tei / Fami­lie und Umwelt (ÖDP) lädt Mit­glie­der und Inter­es­sier­te am 7. Febru­ar 2018 ins Restau­rant Adler­st­üb­le in Schram­berg-Hei­li­gen­bronn zur Kreis­haupt­ver­samm­lung um 20 Uhr ein.

Auf dem Pro­gramm steht die Pla­nung der Akti­vi­tä­ten des Kreis­ver­bands für das ers­te Halb­jahr 2018. Dabei stellt Vere­na Föt­tin­ger, Bei­sit­ze­rin im Bun­des­vor­stand der ÖDP, die Akti­on „Klaus graust’s“ vom ÖDP-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ten Prof. Dr. Klaus Buch­ner vor. Es geht um Mas­sen­tier­hal­tung und die damit ver­bun­de­ne prä­ven­ti­ve Anti­bio­ti­ka­füt­te­rung samt ihren gefähr­li­chen Fol­gen.

Die Mit­glie­der­ver­samm­lung soll außer­dem über einen Antrag von Vere­na Föt­tin­ger an den nächs­ten Bun­des­par­tei­tag mit der For­de­rung zu einem Gesetz zur Kon­trol­le deut­scher Rüs­tungs­ex­por­te abstim­men. Der Kreis­vor­sit­zen­de Bernd Rich­ter legt einen Antrag an den Lan­des­vor­stand in Baden-Würt­tem­berg und an die Lan­des­re­gie­rung vor. Er möch­te ein schnel­le­res und defi­ni­ti­ves Ver­bot von Gly­pho­sat durch den Bun­des­tag errei­chen.

Die bis­he­ri­ge Abspra­che im Koali­ti­ons­ver­trag  der zukünf­ti­gen Gro­ßen Koali­ti­on zwi­schen SPD und CDU/CSU, falls sie über­haupt zustan­de kommt, ist bis­lang abso­lut schwam­mig und mit kei­nem fes­ten Zeit­raum zur Umset­zung ver­bun­den. Da zeig­te sich Prä­si­dent Macron in Frank­reich jetzt schon deut­lich prä­zi­ser mit sei­ner Umset­zung inner­halb von drei Jah­ren. Bei Inter­es­se gibt es auch noch einen kur­zen Bericht zum Gesche­hen im Kreis­tag in Rott­weil.