Sebastian Holzhauer ist neuer Juso-Kreisvorsitzender

Gemeinsam viel erreichen / Neuer Vorstand der Jusos im Kreis Rottweil gewählt

Sebastian Holzhauer aus Rottweil ist einstimmig als neuer Vorsitzender des Juso-Kreisverbands Rottweil gewählt worden. Ali Zarabi aus Schramberg ist neuer stellvertretender Vorsitzender, berichten die Jusos in einer Pressemitteilung.

In seiner Rede betonte Sebastian Holzhauer die Bedeutung der engen Zusammenarbeit zwischen den Kreisverbänden der Jusos und auch mit dem Kreisverband der SPD. Als weiteren wichtigen Punkt nannte er den Kampf gegen den wachsenden Antisemitismus und betonte, dass man auch weiterhin in engem Kontakt mit der Jüdischen Gemeinde in Rottweil bleiben werde, um gemeinsam dem Problem entgegen zu treten.

Auch Mirko Witkowski, neuer Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Rottweil betonte die Bedeutung engen Zusammenarbeit und sicherte den Jusos die Unterstützung des SPD-Kreisverbands zu. In Anbetracht der mauen Umfragewerte wies Mirko Witkowski darauf hin, dass die SPD immer noch die Mitgliederstärkste Partei Europas ist. Der stellvertretende Juso-Landesvorsitzende Luca Baumann ergänzte, dass die Jusos mehr Mitglieder als die Grünen insgesamt haben.

Für Witkowski steckt in der SPD noch sehr viel Potential, das es zu aktiveren gelte. Der bisherige Juso-Kreisvorsitzende Dennis Mattes sowie der bisherige stellvertretende Vorsitzende Christian Wölm sind als Beisitzer in den Vorstand gewählt worden.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Sprache und Politik

Über die Bedeutung von Sprache gerade auch in politischen Zusammenhängen diskutierte der in London lehrende Literaturprofessor Rüdiger Görner mit Schülerinnen und Schülern...

Mehr auf NRWZ.de