Vorsicht vor unseriösen Haustürgeschäften und unzulässigen Werbeanrufen

EGT warnt vor unlauteren Methoden gegenüber Kunden in ihrem Netzgebiet

Unseriöse Telefonwerbung. Symbolfoto: pm

Tri­berg (pm) – Die EGT warnt vor unlau­te­ren Metho­den bei Haus­tür­ge­schäf­ten und Wer­be­an­ru­fen. Mit einem Vor­wand ver­schaf­fen sich Ver­tre­ter Zutritt zu den Wohn­räu­men von Pri­vat­kun­den, um Strom- und Gas­ver­trä­ge abzu­schlie­ßen. Zum Teil geben Anru­fer sich auch als EGT-Mit­ar­bei­ter oder Part­ner des Tri­ber­ger Ver­sor­gers aus, um sich Ver­trags­da­ten zu ergau­nern und unbe­merkt einen Ver­trag unter­zu­schie­ben, wie es in einer Pres­se­mit­tei­lung heißt.

Ver­un­si­cher­te EGT-Kun­den berich­ten in den letz­ten Tagen ver­stärkt über unse­riö­se Haus­tür­ge­schäf­te und unzu­läs­si­ge Wer­be­an­ru­fe. Dem­nach sol­len sich Mit­ar­bei­ter eines Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­mens mit dem Vor­wand, den Haus­an­schluss prü­fen zu wol­len, Zutritt zu den Wohn­räu­men von Pri­vat­kun­den ver­schaf­fen, um Strom- und Gas­ver­trä­ge abzu­schlie­ßen. Außer­dem erhiel­ten Kun­den unzu­läs­si­ge Anru­fe von angeb­li­chen Mit­ar­bei­tern oder auch Part­ner­un­ter­neh­men der EGT. Die Kun­den sei­en nach der Num­mer des Strom­zäh­lers, per­sön­li­chen Daten und Kon­to­num­mer gefragt wor­den. Die­se Infor­ma­tio­nen wür­den wohl abge­fragt, um ihnen unbe­merkt einen Ver­trag unter­zu­schie­ben. Spä­ter wür­de behaup­tet, dass die so geschlos­se­nen Ver­trä­ge nicht künd­bar sei­en.

Die unzu­läs­si­gen Akti­vi­tä­ten betref­fen das Netz­ge­biet der EGT mit den Gemein­den Furt­wan­gen, Hardt, Horn­berg, Königs­feld, St. Geor­gen, Scho­nach, Schön­wald, Ten­nen­bronn, Tri­berg, Unter­kir­n­ach, Vöh­ren­bach und Esch­bronn.

Die EGT warnt: Bei unbe­kann­ten Anru­fern oder Ver­tre­tern bzw. Tech­ni­kern an der Haus­tür Vor­sicht wal­ten las­sen und kri­tisch nach­fra­gen. Las­sen Sie sich an der Haus­tür immer den Dienst­aus­weis zei­gen. Es soll­ten auf kei­nen Fall Details wie Zäh­ler­num­mer oder Kon­to­num­mer her­aus­ge­ben wer­den. Soll­ten Sie auf eine der Maschen her­ein­ge­fal­len sein, kön­nen Sie sich weh­ren: Es genügt ein Wider­ruf des Ver­trags inner­halb von 14 Tagen. Der EGT Kun­den­ser­vice hilft Betrof­fe­nen unter 0 77 22/9 18–1 00 ger­ne wei­ter.