Agenda-Kino zeigt Dokumentarfilm „Konzerne als Retter?

ROTTWEIL – Am Mittwoch, 20. September ab 19:30 Uhr zeigt das Agenda-Kino den Dokumentarfilm „Konzerne als Retter? – Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe“ im Rottweiler Central-Kino.

Die staatliche Entwicklungshilfe setzt zunehmend auf die Privatwirtschaft. Nur sie könne effizient Armut und Hunger in der Welt bekämpfen. „Konzerne als Retter?“ nimmt den Zuschauer mit nach Kenia, Sambia und Tansania, fragt, wie „public private partnership“ funktioniert und ob die Ärmsten der Armen davon profitieren.

Der aufwendig recherchierte Film zeigt den Missbrauch staatlicher Entwicklungsgelder auf, denn die finanziellen Hilfen, die den Hunger auf der Welt bekämpfen sollen, fließen häufig in die Kassen multinationaler Unternehmen.

Für Zuschauerfragen steht Gebhard Jauch als sachkundiger Diskussionspartner zur Verfügung

 

-->

Mehr auf NRWZ.de