Das Leben der Römerinnen in Arae Flaviae

Das Leben der Römerinnen in Arae Flaviae

ROTTWEIL – Das Dominikanermuseum Rottweil bietet am Sonntag, 16. September, bei einer Führung den Besuchern die Möglichkeit, in die Welt der römischen Frauen einzutauchen. Beginn der Zeitreise in die Stadt Arae Flaviae, Rottweils römischer Vorgängersiedlung, ist um 15 Uhr.

Die Führung mit Johanna Plonka in der Abteilung „römisches rottweil – arae flaviae“ im Dominikanermuseum widmet sich der Stellung der Frau im römischen Reich. Wie lebten Frauen in der römischen Gesellschaft? Welche Rechte und Pflichten hatten sie? Welche Rolle spielen gesellschaftliche Unterschiede? Anhand ausgewählter Exponate gewährt die Sonntagsführung Einblicke in das private und öffentliche Leben von Frauen und versucht, Antworten auf diese Fragen zu geben. Modisch orientierte sich die Frau in römischer Zeit beispielsweise an der Kaiserin in Rom. Sie kannte deren aktuelle Frisur von Darstellungen auf Münzen und oft wurde diesem Vorbild nachgeeifert. Doch wie sah der Alltag einer Römerin in Arae Flaviae aus? Hiervon geben Schmuckstücke, aber auch Küchenutensilien einen kleinen Eindruck.

INFO: Treffpunkt für die Führung ist um 15 Uhr im Foyer des Dominikanermuseums. Kosten: zwei Euro zuzüglich Eintritt (bis 18 Jahre kostenfrei).

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 13. September 2018 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/in-kuerze/kurzberichtetrw/das-leben-der-roemerinnen-in-arae-flaviae-3/211416