Erlebnisreicher Tag mit Autogrammen und Selfies

Ausflug zur Tischtennis-„Final Four“

Etliche Jugendliche des Tischtennisclubs (TTC) Rottweil besuchten das Pokal Final Four der Tischtennis-Bundesliga in Ulm, um hochkarätige Spiele und internationale Topstars hautnah erleben zu dürfen. Begleitet wurden sie von ihren Trainern Robert Döttling und Markus Wöhrstein sowie den Betreuern Manuel Schubnell und Armin Scherer.

Neben Borussia Düsseldorf mit Weltklassespieler Timo Boll hatten sich der 1. FC Saarbrücken und der TTF Liebherr Ochsenhausen, die beiden anderen deutschen Topteams, qualifiziert. Der vierte im Bunde war der vermeintliche Außenseiter ASV Grünwettersbach.

Doch die Badener schlugen im Halbfinale den aktuellen Bundesliga-Tabellenführer aus Saarbrücken, im Finale gar Titeverteidiger Ochsenhausen.

Nach der Siegerehrung blieb noch ausreichend Zeit, um bei den Stars nach Autogrammen und gemeinsamen Bildern zu jagen. Für alle. S, schließlich hat man nicht allzu oft die Gelegenheit, einige der weltbesten Spieler an einem einzigen Tage und in einer Halle quasi vor der Haustüre zu bestaunen.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de