ROTTWEIL – Das Fund­amt der Stadt Rott­weil bringt ver­lo­ren gegan­ge­ne Fahr­rä­der unter den Ham­mer. Die Ver­stei­ge­rung beginnt am Frei­tag, 24. Mai, um 12.45 Uhr im Vor­hof der Zehnt­scheu­er am Son­nen­bu­ckel.

Es kom­men wie­der nur die Fund­rä­der zur Ver­stei­ge­rung, alle ande­ren Fund­sa­chen gehen direkt an die Akti­on Eine Welt. Die Räder lagern seit min­des­tens sechs Mona­ten beim städ­ti­schen Fund­bü­ro und wur­den von ihren ehe­ma­li­gen Besit­zern nicht wie­der abge­holt. Fund­sa­chen kann man übri­gens an der Info­thek im Alten Rat­haus zu den übli­chen Öff­nungs­zei­ten abge­ben: Mon­tag bis Mitt­woch 8.30 bis 16 Uhr, Don­ners­tag 8.30 bis 18.30 Uhr und Frei­tag 8.30 bis 12.30 Uhr. Wei­te­re Infos unter Tele­fon 0741/ 494 – 0.