ROTTWEIL – Die „Bür­ger­initia­ti­ve für eine Welt ohne ato­ma­re Bedro­hung“ trifft sich am Diens­tag, 8.Mai um 18.30 Uhr im Agen­da-Treff Rott­weil, Flött­linstor­stra­ße, zur ihrer Monats­ver­samm­lung. Die Ver­samm­lung ist öffent­lich. 

The­men sind zunächst die kri­ti­sche Rück­schau auf zurück­lie­gen­den Ver­an­stal­tun­gen, an denen die Bür­ger­initia­ti­ve betei­ligt war. Das war das „Bür­ger­dia­log zur Agen­da 2030 Rott­weil“, das Tref­fen mit zwei Part­nern aus Japan, die der­zeit auf Deutsch­land­be­such sind um aktu­el­le Infor­ma­tio­nen zur Ener­gie­wen­de zu bekom­men, sowie der drei­tä­gi­ge Besuch im Euro­pa­par­la­ment in Brüs­sel 1.–3.Mai.

Wei­ter sol­len an die­sem Abend die nächs­ten Aktio­nen geplant wer­den. Am 23.Juni geht die Bür­ger­initia­ti­ve auf Infor­ma­ti­ons­fahrt ins Atom­kraft­werk im schwei­ze­ri­schen Leib­stadt. Inter­es­sier­te kön­nen sich ger­ne anschlie­ßen (nähe­re Infos unter www.rottweil.de, Ver­ei­ne, Bür­ger­initia­ti­ve). Wei­ter soll dis­ku­tiert wer­den, wie die Bür­ger­initia­ti­ve die Umset­zung der Zie­le der Agen­da 2030 mit unter­stüt­zen kann und wel­che Zie­le sie schwer­punkt­mä­ßig vor­an­trei­ben will. Dabei sol­len die Umset­zung der Ener­gie­wen­de mit glo­ba­len Part­ner­schaf­ten und eine Zukunfts­werk­statt mit Jugend­li­chen aus allen Part­ner­städ­ten, aus Bela­rus und Japan beim Tref­fen vor­ran­gi­ge The­men sein.