ROTTWEIL-GÖLLSDORF – Archäo­lo­gen laden am Sams­tag, 3. August, zu einem Tag der Archäo­lo­gie auf das Gra­bungs­feld süd­lich der Klos­ter­stra­ße ein. Die Besu­che­rin­nen und Besu­cher haben von 11 bis 15 Uhr die ein­ma­li­ge Mög­lich­keit, die Über­res­te der dort ent­deck­ten „Vil­la Rusti­ca“ ken­nen­zu­ler­nen.

Seit Ende Juni 2019 sind Mit­ar­bei­ter der Salis­bu­ry Archäo­lo­gie GmbH im Rott­wei­ler Stadt­teil Gölls­dorf tätig. Sie legen dort, in Sicht­wei­te des römi­schen Rott­weil („Arae Fla­viae“), die Res­te eines römi­schen Guts­ho­fes, einer soge­nann­ten Vil­la Rusti­ca, frei.

Bis­lang wur­de noch kei­ne so nahe an Rott­weil gele­ge­ne anti­ke Vil­la ent­deckt. Der­zeit sind dort die Grund­mau­ern des Haupt­ge­bäu­des auf­ge­deckt. Bevor die­se end­gül­tig abge­tra­gen wer­den, bie­ten die Aus­grä­ber am Sams­tag, 3. August, zwi­schen 11 und 15 Uhr im Rah­men eines „Tages der Archäo­lo­gie“ den inter­es­sier­ten Besu­chern Ein­blick in ihre Arbeit und füh­ren durch die Fund­stät­te.

Bei dem süd­lich der Klos­ter­stra­ße gele­ge­nen Gra­bungs­ge­län­de sind lei­der kei­ne Park­mög­lich­kei­ten vor­han­den. Die Ort­schafts­ver­wal­tung bit­tet daher dar­um, nach Mög­lich­keit zu Fuß oder mit dem Rad zu kom­men und dass PKW-Fah­rer beim Par­ken Rück­sicht auf die Anwoh­ner der angren­zen­den Stra­ßen neh­men. Eine wei­te­re Park­mög­lich­keit von Sei­ten Rott­weil-Alt­stadt besteht auf dem Wan­der­park­platz unter­halb der Fir­ma Mah­le nach der Bahn­un­ter­füh­rung. Für den Besuch wird zu fes­tem Schuh­werk gera­ten.