„Tag der Archäologie“ in Göllsdorf

ROTTWEIL-GÖLLSDORF – Archäologen laden am Samstag, 3. August, zu einem Tag der Archäologie auf das Grabungsfeld südlich der Klosterstraße ein. Die Besucherinnen und Besucher haben von 11 bis 15 Uhr die einmalige Möglichkeit, die Überreste der dort entdeckten „Villa Rustica“ kennenzulernen.

Seit Ende Juni 2019 sind Mitarbeiter der Salisbury Archäologie GmbH im Rottweiler Stadtteil Göllsdorf tätig. Sie legen dort, in Sichtweite des römischen Rottweil („Arae Flaviae“), die Reste eines römischen Gutshofes, einer sogenannten Villa Rustica, frei.

Bislang wurde noch keine so nahe an Rottweil gelegene antike Villa entdeckt. Derzeit sind dort die Grundmauern des Hauptgebäudes aufgedeckt. Bevor diese endgültig abgetragen werden, bieten die Ausgräber am Samstag, 3. August, zwischen 11 und 15 Uhr im Rahmen eines „Tages der Archäologie“ den interessierten Besuchern Einblick in ihre Arbeit und führen durch die Fundstätte.

Bei dem südlich der Klosterstraße gelegenen Grabungsgelände sind leider keine Parkmöglichkeiten vorhanden. Die Ortschaftsverwaltung bittet daher darum, nach Möglichkeit zu Fuß oder mit dem Rad zu kommen und dass PKW-Fahrer beim Parken Rücksicht auf die Anwohner der angrenzenden Straßen nehmen. Eine weitere Parkmöglichkeit von Seiten Rottweil-Altstadt besteht auf dem Wanderparkplatz unterhalb der Firma Mahle nach der Bahnunterführung. Für den Besuch wird zu festem Schuhwerk geraten.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de