- Anzeigen -

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

(Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

(Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...
- Anzeige -
21.9 C
Rottweil
Freitag, 7. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Hauser feiert Wiedereröffnung der Tankstelle: „Tanke-schön-Aktion“ auf dem Berner Feld

    (Anzeige). Rottweil. Hauser öffnet am Samstag, 25. Juli 2020, wieder seine Tankstelle mit einer „Tanke-schön-Aktion“. Die Tankstelle ist an 7 Tagen die...

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

    Hauskauf im Dorf: Alles auf Grün!

    (Anzeige). Bauen & Wohnen im Juli 2020 - das Sonderthema auf NRWZ.de. Mit interessanten Berichten und unterstützt vom lokalen Handwerk. Themen diesmal:...
    - Anzeige -

    „Tag der Schwerhörigkeit“ in der Stadthalle in Rottweil

    ROTTWEIL – Immer mehr Menschen, nicht nur Ältere leiden unter Beeinträchtigungen des Gehörs, sei es durch Schwerhörigkeit oder eine Erkrankung wie beispielsweise Tinnitus. Aus diesem Grund veranstaltet der Arbeitskreis Selbsthilfe in Kooperation mit dem Landratsamt Rottweil und der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg am Freitag, 6. April von 13 Uhr bis 18.30 Uhr einen „Tag der Schwerhörigkeit“ in der Stadthalle in Rottweil.

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    Verschiedene Referenten werden die Thematik aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten, außerdem wird es Infostände von Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen geben.

    Ein Betroffener berichtet, wie sich sein Leben durch Tinnitus veränderte und er heute seinen Alltag meistert: „Am Morgen des 28. August 1993, es war ein Samstag, wachte ich mit einem Geschäpper und hohem Dauerpfeifton im Bereich des linken Ohres auf. Es war den ganzen Morgen da, am Abend und auch die folgenden Tage. Am Montag darauf folgte ein Besuch beim HNO-Arzt. Dieser sagte nach der Untersuchung zu mir: „werden sie etwas ruhiger, dann gehen die Geräusche schon von alleine weg!“ Doch diese Antwort war mir zu wenig, da auch nach Wochen das ätzende Geräusch noch da war.

    Ein langer Weg von Arzt zu Arzt, Heilpraktiker und Heiler begann. Ich kam zu der Erkenntnis, daß es dafür einen Namen gibt, nämlich „Tinnitus“ und dazu einen wertvollen Tipp, mich an die Deutsche Tinnitus-Liga zu wenden. Die „Lösungssuche“ endete mit der Mitteilung eines Spezialisten „damit müssen Sie leben, denn nach drei bis fünf Monaten ist der dekompensierte Tinnitus chronisch und nur noch in den seltensten Fällen geht er wieder weg!“.

    Es war nicht leicht dieses „damit müssen Sie leben“ zu akzeptieren. Die Geräusche verfolgten mich besonders im Beruf (Datenverarbeitung). Ich bekam nie gekannte Angstattacken, geriet in Panik und hatte immer weniger Kraft dagegen anzukämpfen.

    Ein langer Weg durch Depressionen, Behörden und Institutionen begann, was mit dem Erlangen der Frührente endete. Der Verlust des Selbstwertgefühles war eine weitere Zuspitzung der Odyssee. Hilfe brachte mir die Tinnitus-Selbsthilfegruppe, welche 1996 gegründet wurde. Nach der schwierigen Startzeit, wurde aus dem „Jammerclub“ ein konstruktives Arbeiten: ausreden lassen – nicht durcheinander reden – von sich selbst reden – Themenwünsche – Entspannungsübungen sind Bausteine für ein gemeinsames Weiterkommen.

    Tinnitus ist keine Krankheit, Tinnitus ist ein Warnsignal. Der Tinnitus lehrte mich mein bisheriges Leben ehrlich anzuschauen und Änderungen vorzunehmen. Ich habe gelernt, Beziehungen ehrlicher und offener zu leben und Lebensfreude trotz Tinnitus zu entwickeln. Trotzdem ist jeder Tinnitus ein Einzelfall, weil immer ein einzelner Mensch mit seiner ganzen Lebensgeschichte dahinter steht.“

    Wer sich für den Tag der Schwerhörigkeit interessiert, bekommt nähere Auskünfte beim Pflegestützpunkt im Landratsamt Rottweil (Frau Rieger 0741 / 244-474 oder Frau Schneider 0741 / 244-473) oder der Kontakt- und Informationsstelle für gesundheitliche Selbsthilfe bei der AOK (Frau Groß 07422 / 271-485 oder Frau Hezel 07422 / 271-483).

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend