Tannstraße ab Mittwoch halbseitig gesperrt

ROTTWEIL – Aus Sicherheitsgründen ist ab Mittwoch, 23. Oktober, die Tannstraße halbseitig gesperrt. Grund ist eine instabile Stützmauer. Die Mauer muss grundlegend saniert werden, was allerdings erst nach den Wintermonaten erfolgen kann.

Die Tannstraße wird im Bereich der Einmündung Hochwaldstraße in Fahrtrichtung Oberndorfer Straße auf 140 Metern Länge halbseitig gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Grundstraße und die Kampitschstraße zur Oberndorfer Straße.

Grund der Sperrung ist die Entlastung der instabilen Stützmauer. Die Sanierungsmaßnahme soll im Frühjahr 2020 beginnen und im Herbst abgeschlossen sein. Für die Maßnahme werden Gesamtkosten in Höhe rund einer Million Euro erwartet.

Die Stadt Rottweil versucht die Belastung für die Bürgerinnen und Bürger so gering wie möglich zu halten und bittet um Verständnis für die aus Sicherheitsgründen notwendigen Maßnahmen.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Zugunfall in Horb: Behinderungen auf der Strecke Rottweil-Stuttgart

Nach einem Zugunfall im Bereich des Bahnhofs Horb rechnet die Polizei mit Behinderungen im Berufsverkehr auf der Bahnstrecke Rottweil-Stuttgart. Der Unfall hatte...

Narrenzählung und -kontrolle: Holzäpfel sollen registriert werden

Die Holzäpfelzunft Dunningen, immerhin 114 Jahre alt, möchte sich auf Stand bringen. Die Kleidle und ihre Träger beziehungsweise Eigentümer sollen einerseits registriert...

Mehr auf NRWZ.de