Im vierten Konzert der gemeinsame Konzertreihe „With a little Help from my Friends“ des Schramberger Kulturbesenvereins und der Szene 64, trifft am kommenden Freitag, den 14.  August der Schramberger Ausnahme-Saxophonist Arno Haas auf Alona.

Die in der Ukraine geborene und nun in Stuttgart lebende, charismatische Sängerin und Pianistin Alona Negrich hat in Moskau klassische Musik und später in Trossingen Lehramt mit Fachrichtung Jazz und Popular Musik studiert. „Ob alleine am Piano oder mit musikalischen Begleitern, in diesem Fall mit ihrem angetrauten Ehemann Arno Haas, begeistert sie mit ihrem sensiblen Gespür für Musik“, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Alona und Arno spielen eine Mischung aus jazzig-, souligen Kompositionen mit bluesigen Einflüssen. Nicht das Laute und Schnelle, sondern vielmehr feinfühlige Musik mit Tiefgang stehen im Vordergrund. Wer den Stil von Nina Simone, Diana Krall oder auch von Corinne Bailey Rae mag, liegt hier genau richtig.

Das kleine, feine Open-Air-Konzert auf dem Parkplatz in der Geißhalde oberhalb des Schramberger Kulturbesen beginnt um 20.30 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. Karten für die Veranstaltung mit Sitzplatzreservierungen sind unter der Nummer0160/92065214 oder direkt an der Abendkasse erhältlich.