2.2 C
Rottweil
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Start In Kür­ze Kurz berich­tet Schram­berg Aus­flug von „mit uns unter­wegs“ nach Wald­kirch und Berg­haup­ten

Ausflug von „mit uns unterwegs“ nach Waldkirch und Berghaupten

-


Schram­berg. Ein herr­li­cher Aus­flug von „mit uns unter­wegs“ der unter dem Mot­to stand: „Glück ist nie­mals orts­ge­bun­den, Glück kennt kei­ne Jah­res­zeit, Glück hat immer der gefun­den, der sich sei­nes Lebens freut (Cle­mens Bren­ta­no). Hier­über infor­miert der VdK in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Der Tag begann mit einer Bus­fahrt durchs Kin­zig­tal zum Zwi­schen­stopp mit „Bre­zel-Sekt-Früh­­stück“ in Has­lach, wo Rei­se­lei­ter Die­ter Van­se­low den Rei­sen­den kur­ze Erklä­run­gen zur Stadt Has­lach gab. Der Name Has­lach ist von Haas­le abge-lei­­tet (Hasel­nüs­se) und besitzt seit 1278 Stadt­recht, hat über 7000 Ein­woh­ner und ist die Geburts­stadt des bekann­ten Bad­­ner-Lie­­des, in dem es auch heißt: „Zu Has­lach gräbt man Sil­ber­erz, bei Frei­burg wächst der Wein, im Schwarz­wald schö­ne Mäd­chen, ein Bad­ner möcht´ ich sein.

Danach folg­te ein genüss­li­cher Besuch im welt­be­rühm­ten Dreh­or­gel-Muse­um von Wald­kirch. Bei einer leben­di­gen und lei­den­schaft­li­chen Füh­rung wur­den die Flö­ten­uh­ren und klei­ne wie gro­ße Dreh­or­geln zum Klin­gen gebracht. Den auf­merk­sam zuhö­ren­den und stau­nen­den Besu­che­rin­nen und Besu­cher wur­de ein wahr­haft beein­dru­cken­des und erst­ma­li­ges Erleb­nis gebo­ten. Danach folg­te ein Spa­zier­gang um den Stad­train­see und Auf­ent­halt im gleich­na­mi­gen Restau­rant.

Auf der anschlie­ßen­den Fahrt nach Berg­haup­ten gab es wie­der Gele­gen­hei­ten zum Lachen wie zum Bei­spiel: „Ein Stadt­pfar­rer ermahn­te die Gemein­de zum über­leg­ten Auto­fah­ren, indem er Lie­der aus dem Gesang­buch sin­gen ließ, wie: Bei Tem­po 100 „In Got­tes Namen fah­ren wir“; bei Tem­po 140 „Wir sind nur Gast auf Erden“; ab Tem­po 180 „O Welt, ich muss dich las­sen!“.

Im mit­tel­al­ter­li­chen Ort Berg­haup­ten konn­ten dann noch in der Markt­scheu­ne Back­wa­ren, Obst, Gemü­se und Pro­duk­te aus der Umge­bung gekauft und die vor­be­stell­ten Spei­sen ver­zehrt wer­den. Gut gelaunt begab sich dann am frü­hen Abend die Aus­flugs­ge­sell­schaft unter dem Tages-Mot­­to: ‚Glück ist, wenn man fröh­lich lacht“ und dem Lied: „Da haben wir so man­che Stund´ geses­sen da in fro­her Rund und taten sin­gen…“ auf die Heim­fahrt.

Infor­ma­tio­nen über die Rei­sen von „mit uns unter­wegs“ gibt es unter Tele­fon 07422 / 53332. Zu „mit uns unter­wegs“ gehö­ren der­zeit: Betreu­ungs­ver­ein im LK RW, Bibel­er­leb­nis­welt & VdK

 

- Adver­tis­ment -